Neue Folge: Auswanderer müssen die Krise meistern

Mallorca |

Ballermann-Sängerin Isi Glück und ihr Mann Carlos Lucio. TVNOW/99pro media Isi und Carlos Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Foto: Wir geben nicht auf! (5)

In einer neuen Folge von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer” stehen am Montag, 13. Juli, um 21.15 Uhr bei Vox Menschen im Mittelpunkt, deren Existenz von der Coronakrise bedroht wird. Zwei Geschichten spielen auf Mallorca, eine auf Gran Canaria und dann ist da noch ein Fall in Los Angeles.

Ballermann-Sängerin Isi Glück hatte einen Traum: Im Februar nimmt Isi im Tonstudio Songs für die neue Saison auf. Die große Hoffnung: dass eines der Lieder zu dem Mallorca-Party-Hit 2020 wird. Und Isi endgültig in die Riege der ganz großen Ballermann-Stars aufsteigt. Doch jetzt muss sie umdenken. Leere Strände. Keine Partys. Wie schafft es Isi, auch ohne große Bühne im Gespräch zu bleiben?

Wie hart die Corona-Maßnahmen den Tourismus auf Mallorca treffen, bekommen auch Yvette und Georg Nowak zu spüren. Erst im vergangenen Jahr haben die Auswanderer ihr kleines Hotel in Cas Concos eröffnet. Keine zwölf Monate später herrscht gähnende Leere im Buchungskalender ...

Auf Gran Canaria träumten Geli und René Neumann von einer goldenen Saison. Die Fußball-EM stand vor der Tür. Und so ein Großereignis spült traditionell viele Gäste in ihre Bar. Doch dann kommt es Schlag auf Schlag. EM abgesagt. Die Insel im Alarmzustand. Geli und René müssen ihre Bar schließen. Wie kommen die Kanaren-Auswanderer jetzt durch die Krise?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

gerhard / Vor 3 Monaten

Also wenn ich sehe wie die wohnen und sich geben ist meistern wohl das falsche Wort, vielen anderen geht es richtig schlecht aber das wird nicht in die Medien gebracht!

Thomas Berthold / Vor 3 Monaten

@ don quixote. ABSOLUT

don quixote / Vor 3 Monaten

Es gibt noch mehrere andere welche die Krise meistern müssen!!