Polizei alarmiert, weil Coronapatientin nicht ans Telefon ging

| | Mallorca |
Sogar die Polizei "rückte aus", um die Coronapatientin ausfindig zu machen.

Sogar die Polizei "rückte aus", um die Coronapatientin ausfindig zu machen.

Foto: UH

Eine mit dem Coronavirus infizierte Frau sorgte gestern im Westen von Mallorca, in Santa Ponça, für Wirbel. Nach Bekanntgabe des PCR Testergebnisses, bei dem das Virus nachgewiesen wurde, wurde sie aufgefordert, in häusliche Quarantäne zu gehen.

Mehrfach, wie es das Protokoll vorschreibt, hatte das medizinische Fachpersonal die Frau telefonisch versucht zu erreichen, doch sie ging nicht an ihr Telefon. Daraufhin alarmierte das Amt die Polizei, die einige Stunden später mitteilte, man habe die Frau zu Hause angetroffen. Laut den Aussagen der Betroffenen habe sie die Wohnung auch nicht verlassen.

Die positiv getestete Frau war vor kurzem bei einer Reise im Ausland gewesen. Bei ihrer Rückkehr zeigte sie die typischen Symptome, wie der Test auch bewies. Sie ist die Einzige ihrer Familie, bei der das Testergebnis positiv ausfiel. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 27 Tage

"Laut den Aussagen der Betroffenen habe sie die Wohnung auch nicht verlassen." ob wohl technik oder Person zuverlässiger ist? Wurde das telefon auf Funktionalität geprüft? Schilda?

Walter / Vor 27 Tage

Huuuuuaaa ein *vermutlich* erkrankter und somit *gefährlicher* Mensch wurde ausfindig gemacht. Wir sollen alle schön weiter Angst haben... Und wieder ist es ein Artikel wert..Bitte dann auch auflösen, wie es mit dem Gesundheitszustand der Dame weitergeht. Mir reicht der Hype und die mediale Panikmache.