Ganz Palma de Mallorca schwitzt unter der Maske

Palma, Mallorca |
Fast alle Spaziergänger in der Innenstadt von Palma trugen am Montag eine Gesichtsmaske.

Fast alle Spaziergänger in der Innenstadt von Palma trugen am Montag eine Gesichtsmaske.

Foto: P. Czelinski
Fast alle Spaziergänger in der Innenstadt von Palma trugen am Montag eine Gesichtsmaske.Am Strand muss kein Mund-Nase-Schutz getragen werden – ebenso wenig an den Uferpromenaden.

An diesem Montag ist auf Mallorca die generelle Maskenpflicht in Kraft getreten. Einheimische wie Urlauber müssen im öffentlichen Raum von nun an immer einen Mund-Nase-Schutz tragen – Ausnahmen gibt es allerdings für Strände, Pools, Restaurants, Uferpromenaden und sämtliche Gebiete außerhalb der bebauten Stadt- und Ortsgebiete.

Wie zu erwarten hatten bereits an diesem Montag fast alle Besucher in Palmas Innenstadt von der neuen Regelung erfahren. So war in den Straßen und Gassen der historischen Altstadt am Mittag trotz Temperaturen von über 30 Grad kaum ein Gesicht zu sehen, dass nicht Mund und Nase bedeckt hatte.

"Wir halten das für Schwachsinn", verriet ein deutsches Urlauberpaar aus Niederbayern dem MM-Reporter. "Wir waren allerdings schon auf der Insel als wir von dieser neuen Maßnahme erfahren haben, sonst hätten wir uns gegen Mallorca und für Italien entschieden."

Etwas entspannter sehen es die Urlauber Mark und Ralf aus Hamburg, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. "Wir wären auf jeden Fall nach Mallorca gekommen. Warum man auf der Straße eine Maske tragen muss, verstehen wir zwar nicht, aber wir nehmen alles, wie es kommt und passen uns an."

Anders als in der Innenstadt war das Bild am Montag an der Playa de Palma. Dort waren kaum Urlauber mit Masken zu sehen, wohl auch, weil die Balearen-Regierung letztendlich eine abgeschwächte Version der ursprünglich geplanten Maskenpflicht erlassen hatte, die deren Nutzung weder am Strand noch auf den Uferpromenaden vorschreibt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 25 Tage

Gibt es immer noch keine Masken-Innovationen, die muslimischen Gesichtsschleiern ähneln: lang, frei hängend fächern die bei jeder Bewegung immer einen leichten Luftzuig zur Kühlung, nach dem Prinzip des Kaftan oder eben Thawb. Die chirurgischen, nonwoven-Masken sind schon bei 24 Grad ein Qual ...

frank / Vor 25 Tage

Ich freue mich mittlerweile auf den großen Knall.Wir haben uns die letzten knapp 20 Jahre erfolgreich hier auf Mallorca was aufgebaut, unabhängig vom Tourismus und Immobescheißerei.Bei der peinlichen politischen Führung Spaniens, insbesondere Mallorcas sind wir aktuell ernsthaft am überlegen, hier alles zu verkaufen und uns wieder in unserer alten bayerischen Heimat niederzulassen.Die knapp 20 Mitarbeiter fallen ja dann in der Arbeitslosenstatistik kaum noch auf.Spanien hat ein seltenes Talent, sich selbst zu zerstören.Weiter so.Es werden (nicht nur in Spanien, politische) Köpfe rollen.Das unfaire wie immer ist, daß die Politiker immer abgesichert sind, die Zeche zahlt wie seit Jahrhunderten üblich eh wieder das kleine Volk.

Schäfflertanz / Vor 26 Tage

Der Sklave zeichnet sich unter anderem mit der Maske aus!

Roland / Vor 26 Tage

Das würde ich mir nicht antuen wollen.

Gloria / Vor 26 Tage

na dann hoffen wir, dass es viele Tage gibt wo es an die 40 Grad geht und jede Menge Menschen am Hitzschlag leiden, und auf die ohnehin leeren Intensiv Stationen kommen. Die bakteriellen Infektionen der Atemwege durch nicht regelmässig gewaschenen und gewechselten Masken mal ausser Acht gelassen, aber auch denen sind leere Intensivbetten reserviert. Haben Sie schon mal gemerkt was man fast reflexmässig macht wenn man so eine Maske trägt und sie dann abnehmen darf ? man fährt sich mit der Hand über den Mund ,um den Schweiss wegzubekommen 😜 geile Nummer vor allem mit ungewaschenen Händen......

Es Reicht / Vor 26 Tage

Natürlich wird es etwas abgeschwächt..... Was haben die Hotelunternehmen bloß für eine Macht hier auf der Insel.

Aber uns 3 Monate einsperren, die Armee ins Dorf senden, die Guardia Civil in die Supermärkte schicken damit aufgepasst wird, dass man wirklich einen Großeinkauf macht.

Warum kann man, egal ob es junge Spanier, deutsche oder englische Touristen sind, die sich daneben benehmen und keine Masken tragen, nicht ein bisschen Verstand verlangen. Es wäre schön, mal darüber nachzudenken, wie es sich für uns hier anfühlt, nach 3 Monaten "Knast"