Palma schließt Strände von Can Pere Antoni und Ciutat Jardí

| | Mallorca |
Blick auf den Strand von Ciutat Jardi.

Blick auf den Strand von Ciutat Jardi.

Foto: Ultima Hora

Die Stadt Palma de Mallorca hat die Stadt-Strände Can Pere Antoni und Ciutat Jardí geschlossen, weil dort im Meer zu viel Abwasser registriert wurde. Die Fäkalien gelangten in der Nacht nach einem heftigen Regenschauer ins Wasser.

Besonders hoch war die Abwasserkonzentration vor der alten Stadtmauer beim Baluard del Princep und dem Gros-Sturzbach. Deswegen weht über den beiden Stränden bis auf Weiteres die rote Fahne.

Zur Schließung der beiden Strände kommt es seit vielen Jahren nach Regenfällen immer wieder, weil nach wie vor ein Rückhaltebecken fehlt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 22 Tage

Ostsee: Einzelne Strandabschnitte in Lübecker Bucht gesperrt ...www.spiegel.de › Reise › Deutschland....vor 16 Stunden - Zum Strandabschnitt 14-24 in Scharbeutz hieß es sogar "Der Strand ist voll", mit einer roten Ampel. Die Infos kommen zunächst von ...

Majorcus / Vor 25 Tage

Bauner Qualitäts-Tourismus ...

Thomas Berthold / Vor 25 Tage

Und täglich grüßt das Murmeltier.

cashman1 / Vor 26 Tage

Qualitätstouristen lieben es, die Gefahr jederzeit in Fäkalbakterien zu schwimmen, nicht zur Gänze ausschließen zu können. Mallorca ist auf Qualitätstouristen bestens vorbereitet.

cashman1 / Vor 26 Tage

Da ist doch sicher auch der Sauftourist schuld.

frank / Vor 26 Tage

Und täglich grüßt das Murmeltier....

Uwe / Vor 26 Tage

@Roland Das ist doch in Planung und teilweise schon im Bau. Allerdings ist hier keine neue Promenade geplant.

Roland / Vor 26 Tage

Dann sollte man hier mal investieren. Wenn die Strände nicht mehr nutzbar sind, dann bringt auch eine neue Promenade nicht viel für die Touristen. Dass man so etwas nicht schon mal angegangen ist.