Mit schönen Bildern von Mallorca Freude bereiten

| Mallorca |
Das ist der Neue! Für das Jahr 1998 hatte Insel-Fotograf Klaus Siepmann erstmals einen MM-Kalender präsentiert.

Das ist der Neue! Für das Jahr 1998 hatte Insel-Fotograf Klaus Siepmann erstmals einen MM-Kalender präsentiert.

Das ist der Neue! Für das Jahr 1998 hatte Insel-Fotograf Klaus Siepmann erstmals einen MM-Kalender präsentiert.Dieses Kalenderbild schmückt den Monat Februar. Es entstand inmitten der Balearen-Metropole Palma im Stadtteil Santa Catalina.

Tradition seit mehr als zwei Jahrzehnten: Mallorca-Freunde haben auch zu Hause die Insel immer im Blick. Denn an ihrer Wand hängt Jahr für Jahr der Mallorca-Magazin-Kalender des Fotografen Klaus Siepmann. Jetzt ist das Jahreswerk für 2021 erschienen. Der MM-Kalender kostet 14,90 Euro zuzüglich Versand und kann im Internet auf den Seiten www.mallorcamaga
zin.com und www.mallorca
foto.de bestellt werden.

Schon die Titelseite ist ein absolutes Sehnsuchtsbild. Zwei Personen, vielleicht sind es Mutter und Tochter, schauen in aller Ruhe über die Bucht von Mondragó. Die Sonne lacht, man scheint die Wärme auf der Haut zu spüren. Ein paar Boote dümpeln im türkisblauen Wasser. Ein perfekter Tag an einem perfekten Ort. Ein Titelbild, das Lust auf mehr macht. Und natürlich auch auf Meer ...

Zu den gewohnten Landschaftsaufnahmen, in die Klaus Siepmann oft zwei Menschen einbindet, um die Umgebung erlebbarer zu machen, gesellen sich in dem neuen Kalender auch Luftaufnahmen. So schwebt der Betrachter im Januar hoch über Port de Sóller mit einem grandiosen Ausblick über eine Finca hinweg auf den Hafen. Im März erlebt man einen Sonnenuntergang über Es Pla und der Tramuntana mit dem Dörfchen Biniali im Vordergrund und im September fliegt man mit dem Kalenderbild einen Monat lang über das blaue Mittelmeer bei Portals Vells.

Oftmals ist es der besondere Blick des Fotografen Siepmann, der zu besonderen Bildern führt. So wartet der Februar zum Beispiel mit der Ansicht einer ruhigen Ecke in Palmas Santa-Catalina-Viertel auf. Man wähnt sich eher auf dem Lande als in der pulsierenden Balearen-Metropole.

Von San Telmo und Dragonera im Südwesten bis Capdepera im Nordosten sind übers Jahr verteilt viele Regionen der Insel im Mallorca-Magazin-Kalender 2021 vertreten. Ob man das Bild von einem badenden Paar an der Platja de Sant Joan bei Bon Aire oder das von zwei Anglern in früher Morgenstunde bei Puerto Portals nimmt, die Fotografien strahlen die Ruhe der herrlichen Natur Mallorcas aus.

Eines ist in diesem Jahr anders. Die Auflage 2021 des MM-Kalenders, der erstmalig im Jahr 1998 erschien, ist coronabedingt nur online erhältlich und nicht in Geschäften auf Mallorca. Dazu Klaus Siepmann: „Wir bitten um Verständnis, dass es ihn diesmal nur über den Internetversand zu kaufen gibt. Da auch viele Mallorca-Freundinnen und -Freunde nicht die Möglichkeit haben, den Sommer und Herbst 2020 auf ihrer Lieblingsinsel zu verbringen, können sie sich aber doch an den schönen Inselbildern erfreuen.”

In diesem Jahr wurde Siepmann, der viele Jahre auf Mallorca zu Hause war und seit Beginn des MM-Kalender-Projekts bis heute für Fotos und Gestaltung zuständig ist, 65 Jahre alt. An ein Ende seines Kalender-Engagements denkt er allerdings nicht. „So lange ich fit bin, werde ich weiter die Kameraausrüstung über die Insel schleppen”, sagt er mit einem Lächeln. „Ich möchte weiter mit meinen Fotos Freude bereiten, den Betrachtern, aber auch mir selbst. Von vielen langjährigen Kunden bekomme ich jedes Jahr positives Feedback. Das ist für einen Kreativen schon der halbe Lohn.”

Und er hat ein weiteres Ziel: „Außerdem will ich ein Nachdenken über die fragile, einzigartige Schönheit der Insel und einen bewussten Umgang mit dieser anregen.”

„Im nächsten Jahr werde ich hoffentlich wieder mit dem Auto nach Mallorca fahren können, um meine Freunde, das Meer und die Natur der Insel zu genießen.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.