Strandtipp des Tages: Cala Murta, Perle des Nordens

| | Mallorca |
Dieser Ort ist immer einen Ausflug wert.

Dieser Ort ist immer einen Ausflug wert.

Foto: Ultima Hora

Hoch im Norden kommt das Beste: An der Spitze der Halbinsel Formentor, rund 15 Kilometer von Port de Pollença entfernt, liegt die Cala Murta, eine kleine Bucht mit türkisfarbenem Wasser und einem 25 Meter breiten Kieselstrand. Umschlossen ist er von steilen, teilweise mit Steineichen bewachsenen Berghängen.

Der spektakuläre Meereseinschnitt in „S“-Form führt 180 Meter landeinwärts. Auf der linken Seite der unter Naturschutz stehenden Bucht liegen in einem Pinienwald die Possessió von Cala Murta und die Kapelle der Mare de Déu de Formentor.

Wer Ruhe sucht ist hier genau richtig. Denn bevor sich Besucher im Wasser erfrischen können, müssen sie einen etwa 20-minütigen Fußweg zurücklegen. Dabei kann man schon mal dem ein oder anderen Esel oder ein paar Ziegen begegnen.

Mitnehmen sollte man auf jeden Fall Flip-Flops oder Badeschuhe, um schmerzfrei ins Wasser zu gelangen. Aber auch für Verpflegung sollte man selber sorgen, denn die üblichen Chiringuitos fehlen hier.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Cura / Vor 4 Tage

Sie schreiben:"Wer Ruhe sucht ist hier richtig". Das war einmal. Denn nach solchen Berichten setzt der Massentourismus ein und die Geheimtips werden immer weniger.. Schade! Und ist das erforderlich?