TV-Tipp: Sorgen und Nöte der Mallorca-Auswanderer

| | Palma, Mallorca |
410

Wie es deutschen Insel-Auswanderern in der Krise ergeht, das kann man wieder einmal in einer neuen Folge von „Goodbye Deutschland” erleben – am Montag, 3. August, um 20.15 Uhr bei Vox.

Erst im vergangenen Jahr haben Kai und Janina Meier den Schritt gewagt und ihr eigenes Restaurant auf Mallorca eröffnet. Dafür sind sie mit ihren sieben Kindern ausgewandert. Doch seit Corona muss die Großfamilie mehr denn je um ihre Existenz kämpfen.

Während fast die gesamte Insel unter der Coronakrise leidet, laufen bei Luxusmakler Marcel Remus die Geschäfte weiter. Das Problem ist nur, dass die meisten Kunden im Ausland leben und nicht einreisen können. Remus muss sich was überlegen.

Große Sorgen um ihre Zukunft machen sich die Mallorca-Auswanderer Andreas und Caro Robens. Zwar haben sie den Lockdown beruflich überlebt – doch die Mitgliederzahlen in ihrem Fitnessstudio sind stark gesunken. Und besonders Andreas hat Angst vor einer zweiten Welle auf Mallorca.

Auf Fuerteventura führt das Ärztepaar Karola Simoni und Norbert Kuner seit 15 Jahren eine Privatpraxis. Und kämpft genauso lange um die Kundschaft auf der Insel. Denn die besteht zum überwiegenden Teil aus Touristen ...

Eigentlich wollten Peggy Jerofke und Steff Jerkel in diesem Jahr mit einem neuen Restaurant auf Mallorca durchstarten, suchten Anfang des Jahres sogar Geschäftspartner. Dann kam der Lockdown. Nach monatelangem Stillstand dürften die Gastronomen ihr Restaurant inzwischen zwar eröffnen, aber lohnt sich das überhaupt noch?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 3 Monaten

Ja, leider ist es so.

Elvira / Vor 3 Monaten

Sorgen und Nöte... sind immer die selben. Kein Geld und schwere Erkrankungen. Das man mit angeblicher Krebserkrankung spielte wurde bei Jens B. dann Wahrheit. Deshalb verstehe ich nicht, das man, wenn man krank wird,( nicht via Script ) dies in die Öffentlichkeit geben muss. Manche verkaufen von sich alles, auch ihre Seele, das ist die wahre Armut!!!!