Illegale Autorennen in Palmas Gewerbegebieten

| | Palma, Mallorca |

Momentaufnahme von einem der illegalen Autorennen.

Foto: Youtube: Ultima Hora

Die Gewerbegebiete in Palma de Mallorca sind nicht nur Schauplatz verbotener Trinkgelage, sondern hier finden sich jedes Wochenende auch Jugendlich zu illegalen nächtlichen Autorennen zusammen.

Spätabends treffen sie sich unter den genervten Blicken der Anwohner in Son Castelló, Son Rossinyol und vor allem in der Calle Poima in Can Valero. Der MM-Schwesterzeitung gelang es, den Start eines der Autorennen zu filmen, bei dem ein Audi TT gegen einen Seat León antrat.

Die Anwohner fürchten, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis jemand bei einem der Rennen ums Leben kommt. "Hier sind viele Jugendliche mit dem Fahrrad, Roller oder Moped unterwegs. Die Polizei hat sich bislang nicht blicken lassen", beklagen sie. Dies obwohl nach Angaben de Beamten jedes Wochenende rund 100 Personen zu den Autorennen zusammenkommen, darunter auch Minderjährige.

Die letzte Polizeikontrolle fand Anfang März statt. Dabei wurden im Polígono de Son Oms die Personalien von 109 Autofahrern aufgenommen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Fcb! / Vor 1 Monat

Bravo Majorcus der eigentliche Artikel hat mit ihrem Kommentar nichts zu tun. Aber Hauptsache ihre Langeweile bekämpft

Majorcus / Vor 1 Monat

"BGH bestätigt Mordurteil gegen Berliner "Ku'damm-Raser" " Quelle: https://www.autozeitung.de/illegale-autorennen-gesetzesverschaerfung-131636.html

frank / Vor 1 Monat

Egal ob illegale Autorennen, Hütchenspieler, Klauhuren, ....Polizeibekannt aber offensichtlich für einen Einsatz uninteressant.

Joana / Vor 1 Monat

Auf dem Parkplatz im Son Espases habe ich in der Nacht als mein Mann im Sterben lag, stundenlang Autos gehört die immer auf Vollgas gefahren sind. Niemand hat hier eingegriffen wegen Lärmstörung. Manchmal fragt man sich, lässt man alles durchgehen und gewähren, ohne Rücksicht auf Mitmenschen oder Patienten?

Roland / Vor 1 Monat

Unmöglich, dass die Polizei hier nicht eingreift.