Strände von Santanyí werden vorerst nicht gesäubert

| | Santanyí, Mallorca |
Der Strand des Caló des Pou nach einer Säuberungsaktion.

Der Strand des Caló des Pou nach einer Säuberungsaktion.

Foto: UH

Der Stadtrat von Santanyí im Osten von Mallorca ist sauer über die Aussetzung des Küstenreinigungsdienstes durch die Balearen-Regierung. Es habe zahlreiche Beschwerden von Anwohnern und Urlaubern über Plastik und Müll im Wasser gegeben.

Normalerweise wurde die Strandreinigung von der zur Umweltbehörde gehörenden Agència Balear i de Qualitat Ambiental de l'Aigua (ABAQUA) bis Ende September durchgeführt. Auf eine Anfrage des Stadtrats zum aktuellen Stand der Dinge gab es bislang keine Antwort.

Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora berichtet, lief der Reinigungsvertrag mit der Balearen-Regierung im vergangenen Jahr aus und hätte neu vergeben werden müssen. Die Vergabe wurde jedoch vom Zentralen Verwaltungsgericht gestoppt wurde, da dort noch eine Berufung gegen neue Vertragsbedingungen anhängig ist. Vorher könne man keine Entscheidung treffen, hieß es von Seiten der Balearen-Regierung.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

ros / Vor 1 Monat

Selbst wenn ich es aufhebe, finde ich keinen Müllbehälter wo ich den Müll entsorgen kann!!

Ulrike / Vor 1 Monat

dann ist es langsam mal an der Zeit, daß die Strandbesucher ihren eigenen Müll mitnehmen und wenn etwas angeschwemmt wird, sich bücken und einfach in den Müll werfen. Und nicht sich über den Müll beschweren.

Roland / Vor 1 Monat

So muss man weitermachen.

Majorcus / Vor 1 Monat

Da müssen dann Besucher im eigenen Derck liegen?