"Desokupa"-Firma gegen Arbeiter in Hotel auf Mallorca engagiert

| | Mallorca |
Das Bilderbuchdorf Portocolom liegt an einer malerischen Bucht.

Das Bilderbuchdorf Portocolom liegt an einer malerischen Bucht.

Foto: Ultima Hora

Der Betreiber eines Hotels in Portocolom im Osten von Mallorca hat versucht, mit Hilfe einer auf Hausbesetzer spezialierten Räumungsfirma gegen Bau-Arbeiter in dem Gebäude vorzugehen. Nachdem das Einsatzteam des medial bekannten Unternehmens "Desokupa" festgestellt hatte, dass es sich nicht um eine Besetzung handelte, zog es nach Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora wieder ab.

Hintergrund des Vorfalls ist ein Rechtsstreit zwischen dem Hotelbetreiber und der mit Renovierungsarbeiten betrauten Baufirma. Letztere behauptet, dass ihr der Eigentümer noch viel Geld schulde.

Hausbesetzer ("Okupas") sind in Spanien seit Jahrzehnten ein Problem. Es ist schwierig, sie aus den eigenen vier Wänden zu bekommen. Spezialfirmen wie "Desokupa" schöpfen alle legalen Wege aus, um solche Zustände wieder zu beenden. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 1 Monat

Roland: da wärst du im Trumpland gut aufgehoben..

Roland / Vor 1 Monat

Ist soll Länder geben, in denen man das eigene Hausrecht auch mit Waffengewalt erzwingen kann.

Christel von der Post / Vor 1 Monat

Schlafen die Bauarbeiter auch in dem Gebäude oder warum wurde diese Firma überhaupt beauftragt? Oder war das einfach nur ein Werbeartikel für diese Firma...scheinen ja Fachleute zu sein, die Bauarbeiter von Okupas unterscheiden können...gemäß des Artikels konnte das der Hotelbetreiber wohl nicht