34 Festnahmen bei Aktion gegen Taschendiebesbande in Palma

| | Mallorca |
Auch in diesem Hotel wurden die Polizisten vorstellig.

Auch in diesem Hotel wurden die Polizisten vorstellig.

Foto: Ultima Hora

Die spanische Nationalpolizei hat auf Mallorca am frühen Dienstagmorgen eine groß angelegte Aktion gegen eine international operierende Taschendiebesbande gestartet. Zeitgleich drangen sie in Palma in mehr als zehn Wohnungen, Geschäfte und Garagen ein, wie offiziell mitgeteilt wurde. Sogar ein Zwei-Sterne-Hotel war darunter. 34 Personen wurden festgenommen, die Aktion wurde gegen 11 Uhr beendet.

Bei den betroffenen Vororten handelte es sich um S'Arenal, La Vileta, Coll d'en Rabassa und Son Ferriol. Auch in der Aragón-Straße und der Joan-Miró-Straße schlugen die Beamten zu.

Zum Einsatz kamen auch eine Hundestaffel und der "Condor"-Helikopter. Auch einige Kräfte der Lokalpolizei von Palma waren hinzugezogen worden.

Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora erfuhr, handelt es sich bei den Festgenommenen um Mitglieder einer rumänischen Bande, die von Palma aus operiert und auch auf dem spanischen Festland und in anderen europäischen Städten aktiv sein soll. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@AFD-Michel: Mit Menschen der Fäkalsprache kommuniziere ich nicht.

Majorcus (der ECHTE!) / Vor 1 Monat

@petkett: Und wie konnte in diesen Ländern derartige Armut entstehen? Was wurde in den letzten 20 Jahren dagegen unternommen? @AFD-Michel: Ihre Fäkalsprache zeigt Ihr Niveau. @Roland: Wäre es, anstatt nach den Nationalitäten zu forschen, sinnvoller, Maßnahmen zu finden, die deren Armut so zu beheben, damit sie nicht mehr stehlen?

Roland / Vor 1 Monat

Und durch Corona wird die Kriminalität auf dieser "Ferien-"Insel noch steigen.

Roland / Vor 1 Monat

Was sind das für Nationalitäten? Wo kommen die her?

Mr. Mallorca / Vor 1 Monat

Bleibt nur zu hoffen, dass diese Aktion keine Eintagsfliege war... Klauhuren, Hüttchenspieler und sonstige Gewerbetreibenden gibt`s zuhauf.... also ran, Guardia Civil!

Michel / Vor 1 Monat

Licht da oben im 👂 Tunnel???

Majorcus / Vor 6 Tage Eigentum verpflichtet & leerstehender Wohnraum sollte genutzt werden. Menschenrechte haben Vorrang vor Eigentumsrechten, auch wenn das Primitive nicht verstehen. An die menschenverachtenden Waffennarren: geht in die USA und wartet darauf, bis Euere Kinder in der Schule erschossen werden. @Franz Behrens: Menschenrechte gelten bedigungslos - lesen Sie mal die UN-Charta

Michel / Vor 1 Monat

@ Majorcus Eigentlich ist es sinnlos auf geistigen Dünnpfiff überhaupt noch zu reagieren. Aber mal eine Frage, ich dachte nach Ihren letzten Kommentaren, die Ocupa‘s sind ihre Freunde und haben Wohnrecht = Menschenrecht 🤣, vielleicht heute die falschen Pillen 💊 eingeworfen, oder passt es gerade nicht in den Kram. Und dann zum copy and paste, ich kann es zumindest richtig schreiben, aber schauen Sie sich mal Ihre roten Links der letzten Beiträge an, also bitte nicht mit nackigen Fingern auf angezogene Leute zeigen.

petkett / Vor 1 Monat

Rumänen, Bulgaren, Albaner, Balkan, auch in Deutschland wird jeder hellhörig wenn diese Völker autauchen. Das hat weder mit Rassismus noch Rechtsradikal zu tun, das ist eine reine Erziehungssache. Wenn man seine Kinder schon zum stehlen und sonstiger Kriminalität erzieht kommt in jedem Land der Welt so etwas heraus. Es ist und bleibt Pa,,,,,

Majorcus (der ECHTE!) / Vor 1 Monat

Da hat als ein Einfaltspinsel die Idee, unter meinem Pseudonym zu schreiben "Endlich einmal! (...) Staat aussehen!" - leider hat die Person es sehr, sehr schlecht gemacht: 1. Dieses Problem kann man mit Strafen nicht lösen. 2. Würde ich den von Naziesgeprägten Begriff Zigeuner nicht verwenden. 3. Würde ich eher aus aktuellen Anlaß NICHT von einem "spnische Königreich" - es ist eine Demokratie.

Dave / Vor 1 Monat

Aber die Herrschaften sind doch wohl wieder auf freiem Fuß , oder ? Schließlich müssen sie doch weiterhin ihren Lebensunterhalt finanzieren .