Auch das "Deutsche Eck" an der Playa de Palma ist wieder offen

| | Mallorca |
Die Crew des "Deutschen Ecks" ist wieder im Einsatz.

Die Crew des "Deutschen Ecks" ist wieder im Einsatz.

Foto: Facebook

Nach dem Restaurant "Pancho" im Bierkönig-Komplex und dem Lokal "Las Palmeras" in der Bierstraße hat jetzt auch das "Deutsche Eck" an der Playa de Palma wieder seine Pforten geöffnet. Betreiber Michael Bohrmann verlegte den Eingang kurzerhand auf die von der Bierstraße abzweigende Llaut-Straße, die vom Schließungsdekret der Balearen-Regierung nicht betroffen ist.

Die Besitzer der beiden anderen Gastbetriebe waren bereits vorher auf die Idee gekommen, den Eingang zu verlegen und so im völlig legalen Bereich zu agieren.

Am Mittwoch sei sein Lokal von der Polizei kontriolliert worden, so "Eck-"Betreiber Bohrmann gegenüber MM. "Jetzt haben wir wieder ganz normal geöffnet. Aber was heißt in diesen Tagen schon normal. Mit kleiner Karte und begrenzter Auslastung wollen wir einfach nur unsere Kunden glücklich machen und den urlaubern hier eine schöne Zeit bereiten. Das darf doch nicht so schwer sein."

Im Juli hatte die Regional-Regierung die Lokale in der Schinken- und Bierstraße geschlossen, nachdem sich dort für Coronazeiten zu große Menschenansammlungen gebildet hatten. (cze/it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

Durch den anderen Eingang kann CoVid-19 den Laden nicht mehr finden ;-) Erinnert an "Mainz, wie es singt & lacht .... "

Roland / Vor 1 Monat

@dirk förster

Sehe ich genau so. Auch ich mußte am Wochenende meine Reise in ein kleines Finca-Hotel stornieren.

Roland / Vor 1 Monat

Das wird sich jetzt, nach Ausspruch der Reisewarnung wohl ändern. Das Glück hat nicht lange angehalten.

dirk förster / Vor 1 Monat

Bitte macht alle Sufftempel sofort dicht,es kotzt mich an,diese Prolls können auch daheim in ihrem Ruhrpott saufen gehen.Mein Urlaub wurde wegen solcher Idioten storniert.Hatte mich so auf die schönste Insel der Welt gefreut # Mallorca den Mallorquinern ! Viva la Vida !

Karin / Vor 1 Monat

Wie die deutschen Restaurantbetreiber sich auf Mallorca benehmen ist nur noch zum Fremdschämen. Erst verstoßen sie aus Geldgier gegen Anordnungen, dann regen sie sich über die Konsequenzen auf und nun versuchen sie noch, die spanischen Behörden auszutricksen. Sofort schließen! Bei Nichtbeachtung dauerhafter Lizenzentzug. Mallorca sollte endlich hart durchgreifen

dirk förster / Vor 1 Monat

SCHLIESSEN !!!!!!!!!!!!!! Unbedingt !! Wegen solchen Idioten sind die Infektionszahlen wieder gestiegen und mein Urlaub wurde 2x storniert !!! Scheiss Sauftourismus

Hermy / Vor 1 Monat

@Renato; das erledigt sich mit der Neuentwicklung in Sachen „Risikogebieten“ wahrscheinlich in den nächsten Wochen von alleine wenn die ganzen Säufer zuhause bleiben. Die haben bestimmt keine Lust auf leere Bars und den Test bei der Rückkehr nach Deutschland. Warten wir mal schön ab !!

Carneval / Vor 1 Monat

Dann wundern, wenn die Infektionszahlen durch Rückreisende steigen. Überall wird getrickst. Leider begreifen die raffgierigen Grossgastronomen nicht, dass sie sich damit ihr eigentliches Grab schaufeln. Lieber langsam - sicher, als schnell den nächsten Lockdown provozieren. Hirn müsste man haben.

Heidi / Vor 1 Monat

Da sieht man mal wie die Mafia da funktioniert. Die kennen alle Tricks.ist denen sch....egal ob da Menschenleben gefährdet sind oder nicht. Wie erbärmlich ist das denn? Hoffe dieses ekelhafte Viertel wird ganz geschlossen.

Thomas Berthold / Vor 1 Monat

Irgendwie voll die Verarsche oder nicht ??