Berlin erklärt Spanien zum Corona-Risikogebiet

| Palma, Mallorca |
Spanien ist von den deutschen Behörden zum Risikogebiet erklärt worden.

Spanien ist von den deutschen Behörden zum Risikogebiet erklärt worden.

Foto: P. Czelinski

Die deutsche Bundesregierung hat ganz Spanien (mit Ausnahme der Kanarischen Inseln) zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Mallorca und die Nachbarinseln sind davon betroffen. Die Entscheidung wurde bereits auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts veröffentlicht. Grund sind die in den vergangenen Tagen deutlich gestiegenen Corona-Neuinfektionen in dem Mittelmeerland.

Alleine am Freitag wurden in Spanien mehr als 2900 neue Fälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 58,17 pro 100.000 Einwohner und damit 8,17 Punkte über dem vom Robert-Koch-Institut als kritische Marke festgelegten Wert von 50, was schließlich zu der "veränderten Risikoeinschätzung" geführt habe.

Die Einstufung als Risikogebiet bedeutet, dass für heimkehrende Urlauber jetzt eine Testpflicht auf das Coronavirus greift. Bis das Ergebnis vorliegt, müssen sie sich in häusliche Quarantäne begeben. Diese Tests können entweder an einem Corona-Testzentrum direkt am Flughafen oder beim Hausarzt gemacht werden.

Mittlerweile warnt auch das Auswärtige Amt vor nicht notwendigen Reisen nach Spanien und Mallorca. Die ersten Pauschalurlauber sollen in den kommenden Tagen zurück nach Deutschland geflogen werden. Zukünftige Reisen werden vermutlich vorerst abgesagt. (cze)

aktualisiert umd 20:11

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 3 Monaten

@jose."Dieses kleine Deutschland".....Tolle Aussage.Deine armaggedonArmengol ist um bevorzugt DEUTSCHE Touristen rumgeschänzelt wie ne Katze um ne Schale Milch.Die Touristen sind auf Mallorca genauso geliebt/beliebt wie verhasst.Nebenbei ist Deutschland der Motor Europas.Hat fadt doppelt soviele Einwohner wie Spanien.Wirtschaftszahlen, Arbeitslosenzahlen, Schuldenstand,...vergleiche ich jetzt besser nicht.....Aber eines haben wir gemeinsam.Ihr habt Spzialisten an der Macht und der Großteil unserer Regierung kommt aus einem (ehemaligen)sozialistischen Land.Und schau Dir das Ergebnis der sozialistischen DDR an.Wählt also eure roten Socken ruhig weiter :-)

Majorcus / Vor 4 Monaten

@ Olaf: Leider dringend notwendig, weil zu viele verantwortungslos handeln. @ Olaf Tausch, peter, jose: Genau Ihr verantwortungsloses Denken & Verhalten ist Ursache für die zweite Welle – danke auch! @Rodolfo: Die unbelehrbaren Denkverweigerer haben die schnelle Verbreitung zu verantworten – keine Politiker. @Jose: Sie auf den Balearen haben nicht genügend für die Eindämmung der Pandemie getan - deshalb ist das Infektionsrisiko derzeit bei Ihnen um das 15 fache höher. Quelle: https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/ Einfach mal vor der eigenen Haustüre kehren. @Flo: Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und 14 weitere Bundesländer + Österreich, Schweiz, Estland, Lettland, Litauen uws. usw. Kennen Sie diesen Artikel schon: „So gross ist das Ansteckungsrisiko im Flugzeug wirklich“ Quelle: www.nzz.ch/wissenschaft/coronavirus-so-gross-ist-das-ansteckungsrisiko-beim-fliegen-ld.1564003 @Mike: kennen Sie in Europa keine Alternativen? @Carlos: Wenn sich alle verantwortungsbewusst testen lassen würden, wäre dies bekannt ... Die Voraussetzung für die Reisewarnung wurde von unbelehrbaren Denkverweigerern verursacht - Menschen wie Ihnen.

Burkard / Vor 4 Monaten

Das hätte die Regionalregierung vermeiden können, indem sie zB gegen spanische Trinkgelage genau so hart vorgegangen wäre, wie gegen deutsche und englische. Denn dass Deutschland den Gesamtzustand der Region wertet und nicht nur die Infektionen unserer eigenen Landsleute hier, dürfte ja spätestens seit Katalonien bekannt gewesen sein. Aber hier RE-agiert man halt immer nur, anstatt voraus zu denken. Schön entspannt... aber spätestens in einer Pandemie, die zwei Wochen geistigen Vorsprung erfordert, wirklich keine gute Angewohnheit - an welcher festgehalten zu haben nun tausende die Existenz kosten dürfte...

Peter / Vor 4 Monaten

Pauschalurteil !! Risikogebiet Mallorca - bei 9 neuen Fällen am 14.08. Langsam muß man sich fragen wer hier die Entscheidungsträger sind und manipuliert um dadurch viele Inselexistenzen zu gefährden, wenn nicht zu zerstören. Nur wie konnte es soweit kommen ? Waren oder sind es nicht genau die deutschen Staatsürger die in ihrem Heimatland schon verantwotungslos alle Schutzmaßnahmen ignorieren und hier dann wie eh und je sich weiter daneben benehmen. Sind es nicht deutsche Resaurant und Barbereiber die durchs "Hintertürchen" oberschlau Verbote und Auflagen umgehen ? Ist es nicht eine Sensationslust einiger deutscher Medien die in Deutschland eine Hysterie befeuern als ob auf der Insel Lebensgefahr besteht ? Dass es soweit gekommen ist hat viele Ursachen die in direktem Zusammenhang mit dem respektlosen Umgang einiger deutscher Staatsbürger, egal ob Urlauber oder Resident ( die Berliner Demo läßt grüßen ), zu tun hat. Klar gibt es auch spanische schwarze Schafe und andere Nationalitäten die zu dieser Entwicklung hier beigetragen haben. Nur Deutschland geht es am Arsch vorbei was nun mit ihrem 17. Bundesland geschieht - ich hoffe Mallorca geht es auch bald am Arsch vorbei wenn in Zukunft deutsche Urlauber oder superschlaue Residenten mit ihren Interessen die heimische Wirtschaft und die damit verbundenen Existenzen beeinflussen wollen. Wie hießt es : Ausbaden auf dem Rücken anderer - danke liebes Deutschland

Ami / Vor 4 Monaten

Selbst Schuld.....ich muss ja unbedingt in Son Gotleu und Arenal die Senegalesen testen.....

Matze / Vor 4 Monaten

Es sollten sich mal Rechtsverdreher mit dem Thema beschäftigen. Da kann doch einiges nicht stimmen! Jetzt wo der Hauptferienzeitraum vorbei ist, gibt es wieder eine Reisewarnung. Da frage ich mich, warum man im Juli keine radikal ansteigenden Zahlen hatte. Warum ist an Nord und Ostsee nichts passiert? Was ist mit Bulgarien, wo richtig gefeiert wird?

Wir waren im Anfang Juli in Cala Ratjada, 17 Tage war dort nichts los! Von zig anderen Urlaubern hat man gehört, dass es auch in anderen Ferienorten nicht voll gewesen ist. Wo kommt das jetzt auf einmal her? Das gute ist, dass man den Urlaubern wenigstens keinen Vorwurf machen kann. Die Playa de Palma war ja leer, es sei denn die Mallorquinische Jugend hat mal wieder mit hunderten gefeiert. Bin gespannt, wann man die steigenden Zahlen den Urlaubern in die Schuhe schieben möchte.

cashman1 / Vor 4 Monaten

Frau Armengol scheint eine kluge und vorausschauende Politikerin zu sein. Am 13.8. zitierte das MM die Politikerin:“ es keine ersichtlichen Gründe gebe, warum Deutschland beschließen sollte, Reisen auf die Inseln nicht zu empfehlen„.

Jochen Doubleyou / Vor 4 Monaten

Es musste ja so kommen. Wer Einwohner aus den besonders betroffenen Gebieten Katalonien u.a. ohne Gesundheitsprüfung einreisen lässt, wer Maskenpflicht verhängt, aber sie nicht durchsetzt, wer nur Symbolpolitik betreibt, anstatt sich aktiv und konsequent um die Eindämmung des Virus bemüht, der hat eben, insbesondere wenn die BILD Zeitung dieses Reisewarnung schon Wochen vorher "befürchtet" hat, die Konsequenzen zu tragen.Die Mallorquinische Bevölkerung drei Monate einzusperren, jetzt aber, bis auf die medienwirksame Sperrung der Schinkenstrasse, fast alles durchgehen lässt, ist einafch politisch unfähig und/oder überfordert. Schade insbesondere für die Mallorquiner selbst, die in ihrer Mehrzahl ab Herbst ihren ökonomischen Supergau erleben werden.

Stefan Meier / Vor 4 Monaten

Erwähnen sollte man vielleicht noch, dass die 7 Tage Inzidenz bei 77 liegt und höher ist als in Katalonien und auch weit über dem Durchschnitt von 55. Wie kann das sein, da man ja ständig behauptet hat, dass es kaum Fälle gibt. Na ja. Immerhin hat man 6 Wochen Tourismus gehabt. War es das Wert?

Jose / Vor 4 Monaten

Schaut besser auf Deutschland,und sehr zu,das die Sache nicht eskaliert! Bei euch!