Polizei von Palma in uralten Fahrzeugen unterwegs

| | Palma, Mallorca |
Kaputte Streifenwagen auf einem Polizeiparkplatz in Palma.

Kaputte Streifenwagen auf einem Polizeiparkplatz in Palma.

Foto: UH

Der Fuhrpark der Polizei von Palma de Mallorca ist in einem desolaten Zustand. Nach Angaben aus dem Rathaus verfügen die Beamten in der Inselhauptstadt über 253 Fahrzeuge, ein Teil davon ist völlig veraltet.

Der Fuhrpark umfasst demnach folgende Fahrzeuge (Durchschnittsalter in Klammern): vier Lastwagen (12,2 Jahre), 18 Kleinbusse (10,2 Jahre), ein Anhänger (29 Jahre), 66 Roller (mehr als zehn 10 Jahre), 76 Pkws (11,3 Jahre), zusätzlich stehen 54 Motorräder und 2 Geländewagen zur Verfügung. Einige der Streifenwagen haben mehr als 20 Dienstjahre auf dem Buckel.

Die Oppositionsparteien kritisieren die mangelnde Transparenz von Stadträtin für öffentliche Sicherheit, Joana Maria Adrover, da Angaben über den tatsächlichen Fuhrpark der Lokalpolizei von Palma fehlten. Die Gewerkschaften prangern den eklatanten Mangel an Fahrzeugen und die Tatsache an, dass mehr als 50 Prozent der Fahrzeuge defekt sind oder keine aktuelle TÜV-Plakette haben.

Zudem seien Versprechen, weitere Fahrzeuge zu kaufen, nicht eingehalten worden. Beamte seien aufgrund des Mangels gezwungen, Einsätze in städtischen Fahrzeugen ohne Blaulicht zu absolvieren, hieß es weiter. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Michel / Vor 2 Monaten

@petkett Die brauchen doch keinen TÜV mehr, die gehen als Oldtimer durch 🤣

frank / Vor 2 Monaten

Die Madrid-Oberen haben sich nen Benz gegönnt, und die Palma-Polizei fährt "Fred Feuerstein-Autos.Vor einiger Zeit war Bus fahren angesagt.Tja...auf diesen Staat ist offensichtlich Verlass....

Roland / Vor 2 Monaten

Nicht so gut für eine Luxusinsel.

petkett / Vor 2 Monaten

Keine aktuelle TÜV-Plakette? Die Polizei darf damit trotzdem fahren? Bei uns ist es nicht viel besser, einer lenkt und drei müssen schnell schieben. Dazu die ganzen Arab-Clans mit ihren Protzautos und mehreren hundert PS.

Alexander / Vor 2 Monaten

Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Künftig können sie die Pferde satteln wenn die Staatskassen nach der Corona Diktatur endgültig leer sind.

Majorcus / Vor 2 Monaten

Das ist doch eine willkommene Einladung für die bösen Personen! Oder darf sich die Polizei jetzt mit der Jagd nach CoVidioten neue Fahrzeuge erwirtschaften?

Michel / Vor 2 Monaten

Keine Bange 😉, die werden jetzt noch älter, von welchem Geld sollte man denn sonst die Politiker bezahlen, die wollen doch auch gut leben 🤷🏼‍♂️ Wenn der Motor kaputt und das Bodenblech durchgerostet ist, kann man wieder mit den Füßen strampeln.