Unwetter zerstörte 736 Hektar Wald auf Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Umgestürzte Bäume blockierten Zufahrten.

Umgestürzte Bäume blockierten Zufahrten.

Foto: UH
Umgestürzte Bäume blockierten Zufahrten.Der Sturm hat massiv in das Landschaftsbild eingegriffen.

Die Windhose, die am Samstag über Mallorca hinwegfegte, hat laut Angaben des balearischen Umweltministeriums 736 Hektar Wald zerstört. Am stärksten ist die Gegend um Puigpunyent, Esporles und Valldemossa betroffen.

Umgestürzte Bäume richteten massive Schäden am Streckennetz des Sóller-Zuges an. Der Betrieb wurde deshalb eingestellt. Das Unternehmen sprach von Reparaturen in Höhe von 200.000 Euro, die nötig seien, um die Schäden zu beheben.

Mitarbeiter des Stromversorgers Endesa installierten unterdessen einen Generator, um die Versorgung in Port des Canonge sicherzustellen. Einige Häuser sind allerdings immer noch ohne Stromanschluss. Auch die Handyverbindungen funktionieren noch nicht überall wieder. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

@Wima11: Sie können 10.000.000 nicht von 100.000 unterscheiden?

#Klaus / Vor etwa 1 Jahr

und der Sóller Zug ist erst mal Geschichte und wohl für immer weg.

Wima11 / Vor etwa 1 Jahr

Oh der Top Ökonom hat wieder zugeschlagen! 5000 Arbeiter für 100000 Bäume, hört sich aus seinem Munde an wie ein 5 Jahresplan.

Roland / Vor etwa 1 Jahr

Mallorca ist dieses Jahr sehr gebeutelt worden. Da gibt es für die Zukunft viel zu tun.

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Passender Zeitpunkt für ein gigantisches Wiederaufforstungs-Programm des green deal: 5.000 Arbeiter pflanzen 10.000.000 neue Bäume. Schafft Arbeit & speichert CO2.