So kontrolliert die Polizei auf Mallorca die Corona-Regeln

| Palma, Mallorca |
So kontrolliert die Guardia Civil auf Mallorca die Strände.

So kontrolliert die Guardia Civil auf Mallorca die Strände.

Foto: Guardia Civil Mallorca

Anwohner von Vierteln in Strandnähe in Palma de Mallorca haben sich längst daran gewöhnt: Seit Tagen überfliegen Helikopter ab 21 Uhr die Häuser und anschließend die Playas im Tiefflug, leuchten mit Lichststrahlern den Grund unter ihnen aus. Es handelt sich um Kontrollen der Einhaltung der Anti-Corona-Maßnahmen durch die Guardia Civil.

Ein ähnliches Bild in der Stadt. Mit Einsatzfahrzeugen überwacht die Polizei öffentliche Parks, macht die Bürger mit Megafon-Durchsagen darauf aufmerksam, dass diese, genau wie die Strände, von 21 bis 7 Uhr geschlossen sind, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Auch das reibungslose Funktionieren der Ärztezentren und Krankenhäuser wird von den Beamten überwacht.

Wer die Guardia Civil auf einsamen Feldwegen beobachtet, muss sich ebenfalls nicht wundern. Die Einsatzkräfte überprüfen stichprobenartig abgelegene Häuser auf dem Land, um zu sehen, ob dort möglicherweise ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität leben, die Hilfe benötigen.

Die Balearen-Regierung hatte die neuen, strengeren Anti-Corona-Maßnahmen Ende der vergangenen Woche erlassen. In den Corona-Hotspots der Inseln sollen diese in den kommenden Wochen nochmal verschärft werden. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

FCB-Fan / Vor 3 Monaten

Die Hubschrauber machen den Kindern Angst? Soso! Bei uns machen sie uns Angst vor denjenigen die beinahe täglich durch die Bergwacht von den Bergen gerettet werden müssen oder von der bekloppten A8. Schlimmer gehts ja net mehr.

Mallorcajoerg / Vor 3 Monaten

@Dülker Günter Himmel. Der Typ ist Urologe! Mit welchen fachfremden Vollpfosten wollt ihr Corona-Leugner die Menschheit noch quälen? Mit einem Köbes aus dem Früh am Dom? Eurem Friseur? Nur auf Virologen, die Leuten die das studiert haben und sich schon vor Corona tagtäglich mit dem Thema befasst haben, auf die wollt ihr auf Teufel komm raus nicht hören. Warum? Weil es nicht in das selbst und schief gezimmerte Weltbild passt!

frank / Vor 3 Monaten

@metti.Ich wäre auch für die "alten" Grenzen.@majorcus.Mag sein, aber frei wärst Du garantiert auch nicht.Und dafür braucht man nichtmal ne Diktatur :-)

Hans-Werner / Vor 3 Monaten

@Mallorcajoerg: Die einfachen Lösungen haben bei uns ja auch in der Vergangenheit hervorragend funktioniert. Beispiel DDR: Mauer bauen, Massenflucht gestoppt, DDR gerettet. Ach war da was 1989?

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Walter, Charly Vögel, frank, FM Parker, Dülker Günter: Ein(e) Überwachungsstaat/ Diktatur hätte Ihren Kommentar gelöscht und Sie inhaftiert! @Metti: besser Bundeskanzler Sebastian Kurz, weil Österreich: 8 Tote pro 100.000 Einwohner Deutschland: 11 Tote pro 100.000 Einwohner Mit Österreichern haben wir gute ERfahreungen ;-) auch auf Ibiza :-) Spanien hat endlich GB eingeholt: 63 Tote pro 100.000 Einwohner Daten-Quelle: https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/

Jürgen / Vor 3 Monaten

Anwohner von Vierteln in Strandnähe in Palma de Mallorca haben sich längst daran gewöhnt: Seit Tagen überfliegen Helikopter ab 21 Uhr die Häuser und anschließend die Playas im Tiefflug, um die Einhaltung der Anti-Corona-Maßnahmen zu kontrollieren. Ich finde das ist sehr angsteinflößend, und eine vertrauensbildende Maßnahme kann das sicherlich auch nicht sei. Das einzige was man verbreitet ist Angst, und eine Regierung sollte auch in so schweren Zeiten Hoffnung verbreiten, in vielen Schichten der Gesellschaft auf Mallorca ist dieses nicht mehr vorhanden. Es hilft auch keinem Menschen weiter wenn ich zum Vergleich immer wieder die Toten pro 100.000 Einwohner in Europa aufzähle oder andere Menschen beleidige die eine andere Sicht auf diese Dinge haben. Die Realität ist: Das Virus ist Teil unseres Alltags geworden. Die Infektionszahlen werden immer wieder auf und ab gehen. Auch im Herbst rechne ich mit sehr hohen Infektionszahlen, man sollte sich an ein paar Regeln halten wie Abstand, Hygiene, Mund/Nase Maske. (AHA) Das Virus macht Angst, aber Angst ist der denkbar schlechteste und wohl gefährlichste Ratgeber, vor allem dann, wenn Angst politisiert wird, und das geschieht leider! Der beste Weg, der Angst Herr zu werden, ist die Gefahr realistisch einschätzen zu können, da sind Hubschrauber um Menschen zu überwachen das denkbar schlechteste aller Mittel. Ich war am Wochenende mit meiner Familie auf einem kleinen Konzert, und das schönste für uns alle waren die glücklichen Gesichter der Musiker.

Metti / Vor 3 Monaten

Majorcus: vielleicht sollte Deutschland die weltweite Kontrolle über CoVid Maßnahmen bekommen,da es DAS Land ist, welches, nach deinen Aussagen am besten abschneidet. Villeicht wird in D auch anders getestet und daher kommen schon bessere Zahlen zustande. Michel: ist so nicht ganz richtig, auch dort steigen die Zahlen leicht an...du solltest dich an aktuelle Zahlen halten...Frank: nicht Orban...sondern der Herr Erdogan sitzt in der Warteschleife. Er möchte doch gern die alten Osmanischen Grenzen wiederhaben ( Halb Europa gehörte dazu ) Das was die IS nie geschafft hat. Man muß nur lange genug warten bis alles platt genug ist...

Sabine / Vor 3 Monaten

Das ist eine Frechheit so mit den Menschen hier umzugehen... Die verschreckten Kinder bekommen noch mehr Angst und für den Rest Europas ist es noch mehr abschreckend nach Mallorca zu kommen. Wer hat das veranlasst?

Dülker Günter / Vor 3 Monaten

Schreibt doch mal die Wahrheit,ihr habt Verantwortung!!! https://www.youtube.com/watch?v=Rc-hLf6Z2FQ&feature=youtu.be

Gecko / Vor 3 Monaten

Nun, dann bleiben wir eben fern von Mallorca. Hier wird masslos übertrieben. Mal schauen wie lange die Tourismusbranche durchhält.