Alcúdia: Mieter will Vermieter mit Machete umbringen

| | Port d'Alcúdia, Mallorca |
So sah es in dem Wohnhaus nach der Tat aus.

So sah es in dem Wohnhaus nach der Tat aus.

Foto: ultimahora.es

Die Polizei hat in Port d'Alcúdia einen Mann festgenommen, der mit einer Machete versucht haben soll, seinen Vermieter umzubringen. Das meldet die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Sonntag. Das Opfer musste mit einem großen Schnitt am Schädel notoperiert werden. Der Angreifer verlor bei der Tat offenbar fast einen Finger.

Als die Polizei am Freitag zu dem Haus gerufen wurde, in dem es schon einmal einen ähnlichen Vorfall gegeben haben soll, fand sie Angreifer und Opfer kämpfend auf dem Boden vor. Der Täter konnte offenbar in letzter Minute davon abgehalten werden, dem Vermieter einen womöglich tödlichen Stoß mit dem Großmesser zu versetzen.

Nach einer kurzen Flucht in den Garten gelang es der Polizei schließlich, den Mann festzunehmen. Beide Beteiligten kamen in Kliniken, um operiert zu werden. Wie die Beamten später mitteilten, rettete dem Vermieter möglicherweise die Tatsache das Leben, dass die Machete äußerst stumpf gewesen sein soll. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 5 Monaten

In Krisenzeiten drehen die Menschen durch. Die Situation wird dort in Zukunft nicht besser werden.