AstraZeneca setzt Corona-Impfstoff-Tests wegen Zwischenfall aus

| | Mallorca |
Das Logo von AstraZeneca.

Das Logo von AstraZeneca.

Der Pharmakonzern AstraZeneca hat die klinische Studie für seinen Corona-Impfstoff vorsorglich gestoppt, nachdem bei einem der Teilnehmer gesundheitliche Probleme aufgetreten sind. Das sei eine Routinemaßnahme für solche Fälle, teilte das britische Unternehmen mit. "In großen Versuchsreihen treten Erkrankungen zufällig auf, müssen aber von unabhängiger Seite untersucht werden, um das gründlich zu überprüfen."

AstraZeneca werde die Untersuchung beschleunigen, damit sich das Zulassungsverfahren für den Impfstoff so wenig wie möglich verzögere, hieß es weiter. Bei der Überprüfung geht es letztlich darum festzustellen, ob die gesundheitlichen Probleme vom Impfstoff ausgelöst wurden. Während des Stopps sollen keine weiteren Studienteilnehmer geimpft und bisher geimpfte Personen weiterhin beobachtet werden.

AstraZeneca geht von einem Einzelfall aus und nannte keine Einzelheiten zu den aufgetreten Nebenwirkungen bei dem Probanden, lediglich von "einer potenziell unerklärlichen Krankheit".

Der Impfstoff befindet sich derzeit in der dritten und abschließenden Studien-Phase. AstraZenecas Wirkstoff AZD1222 beruht auf der abgeschwächten Version eines Erkältungsvirus von Schimpansen und soll das Immunsystem auf Trab bringen, damit es SARS-CoV-2 im Falle einer Infektion unschädlich machen kann.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jesse James / Vor 9 Tage

Das Zeugs sollen sich zuallerallererst Politiker und Polizisten spritzen lassen. Statt AHA dann POPO!

Majorcus / Vor 1 Monat

@Olaf Tausch: Warum begeistern Sie sich eigentlich immer für verwirrte Wissenschaftler ohne jegliche Reputation (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/H-Index von C. G. Aray)? "Sex im Wald macht gesund, sagt ein Biologe - Clemens G. Arvay erklärt, wie die Natur unser Liebesleben" Quelle: www.vice.com/de/article/wdk4kq/sex-im-wald-clemens-arvay-biophilia-effekt-329

Stefan Hörnke / Vor 1 Monat

Sie haben grössere Schwierigkeiten. Erst mal wird abgewiegelt.Laut WHO und RKI benötigt die Entwicklung eines seriösen, konservativen Impfstoffs zwischen 5 und 10 Jahre.Jazzt man einen Erreger jedoch zur Pandemie hoch, werden viel mehr Kollateralschäden in Kauf genommen.Immer mit dem Fingerzeig auf die vermeintlich riesige Gefahr. Und: nein, ich bin kein Impfgegner. Aber diese Impfung werde ich an mir nicht durchführen lassen.Eine nach Jahren auftretende Krebserkrankung kann und wird nicht mit dieser Impfung in Verbindung gebracht werden.

Olaf Tausch / Vor 1 Monat

Um den Impfstoff geht es auch im Beitrag von Clemens Arvay, jeder möge sich selbst ein Urteil bilden: https://youtu.be/Pv6tzWfDK-w

#Klaus / Vor 1 Monat

Heisst wohl es gibt erstmal keinen Impfstoff.

Mallorcajoerg / Vor 1 Monat

Bevor jetzt Freudengeheul und Schadenfreude aufkommt: Derzeit sind neben dem Astra-Zeneca Impfstoff 16 in der Phase 1-Prüfung, 15 in Phase 2 und 8 in Phase 3. 2 sind bereits zugelassen. Allerdings handelt es sich um zwei noch nicht vollständig erprobte Vektor-Vakzine aus Russland und China. https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/impfstoffentwicklung-corona-impfstoff-klinische-phasen-forschung.

Also den Ball flach halten. Wird schon. Und noch ist auch nicht bewiesen, das die Rückenmarksentzündung des einen Probanden von der Impfung kommt. Kann auch Zufall sein. Impotenz hat es auch schon auf Beipackzettel geschafft, weil die bei einem 70-jährigen Probanden während der Phase3-Prüfung „plötzlich“ aufgetreten ist.

Ulrike / Vor 1 Monat

einer potenziell unerklärlichen Krankheit". wie soll man das verstehen? Nähere Auskünfte wären nett.

Mario / Vor 1 Monat

..."potenziell unerklärliche Krankheit"? ...was ist das schon wieder für ein irreführende Wortneuschöpfung? ...lasst diese staatlich finanzierten "Drogenhändler" bloß nicht zum Zuge kommen!!