Corona-Patient in einem Krankenhaus auf Mallorca. | Ultima Hora

25

Die Sieben-Tage-Corona-Inzidenz auf 100.000 Einwohner ist auf Mallorca an vier aufeinander folgenden Tagen unter 40 geblieben. Zuletzt betrug sie laut den Angaben des Gesundheitsministeriums in Madrid am Donnerstag 39,84. Am Mittwoch hatte sie bei 35,76, am Dienstag bei 32,28 und am Montag bei lediglich 29,32 gelegen.

Spanienweit befinden sich die Balearen damit zusammen mit Asturien auf den Spitzenplätzen. Am problematischsten geht es dagegen in Madrid zu, wo die Sieben-Tage-Corona-Inzidenz am Donnerstag bei schwindelerregend hohen 257 Personen lag.

Sollte es der Regional-Regierung der Balearen gelingen, die Zahlen weiter unten zu halten, wird das Robert-Koch-Institut in Berlin nicht umhin kommen, Mallorca wieder zu einer risikofreien Zone zu erklären. Denn hier gilt die Grenze von 50.

Ähnliche Nachrichten

Am Donnerstag waren Korsika, Genf, Dubrovnik, Prag und einige andere französische Regionen von Berlin zu Risikoarealen erklärt worden.