Italien-Kreuzfahrten starten ohne Stopp in Palma

| Mallorca, Balearen |
Die Schiffe von MSC und Costa Crociere waren vor der Pandemie Dauergast in Palma.

Die Schiffe von MSC und Costa Crociere waren vor der Pandemie Dauergast in Palma.

Foto: UH

Während das spanische Kreuzfahrtunternehmen Pullmantur Insolvenz angemeldet hat, aktivieren italienische Reedereien ihre ersten Routen, allerdings ohne Zwischenstopp in Palma de Mallorca.

Die Reedereien MSC und Costa Crociere schickten ihre ersten Schiffe mit einem strengen Sicherheitsprotokoll wieder auf See. MSC bietet Kreuzfahrten für Touristen aus dem Schengenraum an, Costa Crociere bislang nur für Italiener.

Die "MSC Grandiosa", die im vergangenen März zum ersten Mal in Palma zu Gast war, stach am 16. August in Genua in See und absolvierte eine einwöchige Kreuzfahrt rund um die italienische Halbinsel mit Besuchen in Florenz, Rom, Neapel und Sizilien. Am 29. August folgte die "MSC Magnifica".

Am 6. September startete die "Costa Deliziosa" eine Kreuzfahrt mit Zwischenstopps in Bari, Brindisi und Messina. Am 19. September geht auch die "Costa Diadema" mit ausschließlich italienischen Touristen auf ihre erste Reise.

Spaniens Häfen, darunter auch Palma de Mallorca, sind aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin für Kreuzfahrtschiffe gesperrt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Adriano / Vor etwa 1 Jahr

In Palma stopp zu machen wäre auch ein Witz über den man nicht lachen kann !!!