Can Picafort bekommt keine neue Kläranlage

| | Can Picafort, Mallorca |
Geht es nach dem Bürgermeister soll eine neue Kläranlage zwischen Santa Margalida und Can Picafort im Bereich Son Morro entstehen.

Geht es nach dem Bürgermeister soll eine neue Kläranlage zwischen Santa Margalida und Can Picafort im Bereich Son Morro entstehen.

Foto: UH

In Can Picafort im Norden von Mallorca wird es keine neue Kläranlage mit einem Unterwasserauslauf fünf Kilometer vor dem Strand von Son Bauló geben. Darauf einigten sich das Rathaus der Gemeinde Santa Margalida und das balearische Umweltministerium. 15 Jahre lang war über das Vorhaben gestritten worden.

Bisher nutzt die Ortschaft die Kläranlage in Son Bosch, die auf dem Gemeindegebiet von Muro liegt und in welche auch die Abwässer der Siedlungen an der Playa de Muro eingeleitet werden. Dort war es immer wieder zu Problemen gekommen.

Santa Margalidas Bürgermeister Joan Monjo will, dass die künftige Anlage außerhalb des Touristengebiets, in der Gegend von Son Morro, gebaut wird. Monjo plant die Abwässer von Can Picafort nach Santa Margalida zu leiten, damit so dort nach der Aufbereitung zum Bewässern verwendet werden können. Laut Umweltministerium sei das aufgrund des hohen Salzgehaltes des Wassers nicht rentabel. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Christian / Vor 11 Tage

Wie darf ich das verstehen? Wird die neue Kläranlage nun endlich gebaut aber nicht in Can Picafort sondern ein Stück weiter im Landesinneren? Oder wird jetzt die nächsten 15 Jahre weiter gestritten (nur halt um einen anderen Standort) während die alte Anlage immer weiter vergammelt und den Gestank sowie schlecht gereinigtes Wasser in der Gegend verteilt? Christian

Roland / Vor 12 Tage

@Stinksack

Meine Anmerkung war natürlich sarkastisch gemeint. Ich bin erstaunt, wie viele wichtige Infrastrukturbaustellen Mallorca hat. So wird das nichts mit der Luxusinsel.

Majorcus / Vor 12 Tage

"Dort war es immer wieder zu Problemen gekommen." Was das wohl bedeutet? Aber die Gäste ignoroeren die Umweltverschmutzung doch - also warum etwas ändern?

Stinksack / Vor 13 Tage

@ Roland . Doch - Neubau wäre besser ! Dann kann nämlich sofort eine richtige Verfahrensstufe zur Entfernung von Phosphat einbezogen werden . Da würden die Quallen aber dumm gucken .!

Roland / Vor 13 Tage

Geht doch. Man muss auch nicht immer neuen bauen :-)

Stinksack / Vor 13 Tage

Wieso " zu hoher Salzgehalt " ?? Wird das regionale Wassernetz denn nicht mit Trinkwasser betrieben ? Dass hohe Keimgehalte dort mitunter die Desinfektion des Wassernetzes mit Chlor oder Ozon erfordern , ist ja bekannt . Aber - der Salzgehalt ? - das ist mir neu .