Polizei rückt mit Großaufgebot in weitere abgeriegelte Viertel von Palma ein

| | Mallorca |
So tauchten am Freitagabend die Polizisten in den "Barrios" auf.

So tauchten am Freitagabend die Polizisten in den "Barrios" auf.

Foto: Ultima Hora

Die Polizei ist am späten Freitagabend um Punkt 21.59 Uhr mit einem Großaufgebot in weitere besonders stark von Corona betroffene Viertel von Palma de Mallorca eingerückt. Langsam bewegten sich Motorräder und Autos mit Blaulicht in einer generalstabsmäßig vorbereiteten Aktion durch die Straßen. Es wurde überprüft, dass nach 22 Uhr keine Bars und Restaurants mehr geöffnet waren.

Die Polizisten empfahlen einigen noch auf den Straßen befindliche Bürgern, sich in ihre Wohnungen zu begeben.

Betroffen von der Abriegelungsmaßnahme ist der Stadtteil Arquitecte Bennassar, konkreter gesagt Teile von Arxiduc nördlich des runden Platzes mit dem Obelisken sowie Teile von Son Oliva und Plaza de Toros. Desweiteren gelten die gleichen Restriktionen für den an der Ringautobahn gelegenen Stadtteil Son Fortesa Sud. Bereits seit einer Woche ist das Problemviertel Son Gotleu samt drei angrenzenden "Barrios" abgeriegelt.

Die Menschen dürfen sich zwar auf den Straßen bewegen, sie dürfen aber die Gegend nicht verlassen. Tun sie es trotzdem, drohen ihnen Bußgelder.

Die Corona-Inzidenz in dem nun abgeriegelten Bereich von Palma war zuletzt höher als in Son Gotleu. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

FM Parker / Vor 1 Monat

"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein." Albert Einstein - der reinste Wahnsinn, was kommt als nächstes ?

Michel / Vor 1 Monat

.... marschiert 🤮

Majorcus / Vor 1 Monat

Auf dem Fote sind max. 20 Polizisten im Einsatz zu sehen - wenn es dazu der Planung eines Generalstabes bedarf - würde dies Vieles erklären ....

Jose / Vor 1 Monat

Schlimmer darf es nicht werden ! Denn dann wehrt sich das Volk wirklich! Ist das das Ziel?! Corona hin oder her! Es kommt noch soweit das es zu Handgreiflichkeiten zwischen Polizei und Bevölkerung kommt!

Holly / Vor 1 Monat

Oh ,mein gott !!!!

#Klaus / Vor 1 Monat

Ab Montag werden in Madrid sechs Stadtteile und sieben Kommunen im Umland zur Eindämmung der Corona-Pandemie teilweise abgesperrt werden.

Gunnar / Vor 1 Monat

Das Anpassungstraining schreitet voran..........