Mallorca-Regierung übernimmt Corona-Seniorenheim in Sóller

| | Mallorca |
Desinfektionsarbeiten vor Ort.

Desinfektionsarbeiten vor Ort.

Foto: Ultima Hora

Das Corona-Geschehen auf Mallorca spielt sich momentan nicht nur in bestimmten Stadtvierteln von Palma, sondern auch in Seniorenheimen ab. Zuletzt wurde ein Ausbruch in der Anlage "Bell Entorn" in Sóller im Nordwesten von Mallorca gemeldet, weshalb die Regional-Regierung jetzt direkt eingegriffen hat. Eine speziell abgestellte Gesundheitskoordinatorin soll dort die Situation wieder unter Kontrolle bringen.

83 der 152 dort lebenden alten Menschen wurden positiv getestet, 50 von ihnen mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Eine Person starb. 33 dort arbeitende Kräfte steckten sich ebenfalls an.

Wegen der beengten Wohnverhältnisse in Seniorenheimen ist dort die Ansteckungsgefahr generell höher. Auch in anderen solchen Einrichtungen hatte es Ausbrüche gegeben.

Jenseits bestimmter Viertel und von Seniorenresidenzen ist das Corona-Geschehen auf Mallorca jedoch überschaubar. Es gibt sogar Dörfer, wo niemals Fälle aufgetreten sind. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

Warum immer erst, wenn "das Kind schon in den Brunnen gefallen" ist?