Nach Abriegelung keine neuen Coronafälle mehr in Son Gotleu

| | Mallorca |
Mobile Testeinheit in Son Gotleu.

Mobile Testeinheit in Son Gotleu.

Foto: Ultima Hora

Die Restriktionen im Problemviertel Son Gotleu in Palma de Mallorca scheinen zu funktionieren. Seit dem 17. September, als die Gegend abgeriegelt wurde, seien dort keine Coronafälle mehr registriert worden, sagte die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez am Dienstag im Regional-Parlament. Die Inzidenz auf 100.000 Einwohner sei dort um die Hälfte zurückgegangen, nämlich von 294 auf 145.

Son Gotleu, Can Capes, Son Canals und La Soledat Nord waren die ersten Viertel von Palma, die abgeriegelt worden waren, um dem Coronageschehen dort Herr zu werden. Danach folgten in der vergangenen Woche weitere Gegenden, nämlich Teile von Arxiduc, Son Oliva und Plaça de Toros sowie das gesamte "Barrio" Son Fortesa Sud.

Ähnlich wie in Palma de Mallorca will man jetzt auch in Madrid die Ansteckungszahlen nach unten bekommen.

Ministerin Gómez sagte im Parlament, dass die Lage auf den Balearen "nicht dramatisch" und auf keinen Fall vergleichbar mit März sei. Sie sprach von einer "gewissen Kontrolle". Die Coronazahlen würden inzwischen zurückgehen, aber sich noch immer auf hohem Niveau befinden. Der Druck auf die Krankenhäuser habe nachgelassen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 23 Tage

Anfangs wurden Werte übermittelt, dann wurde nicht gemeldet - das hat doch nichts mit dem tatsächlichen Infektions-Geschehen zu tun!

Majorcus / Vor 24 Tage

@Malle-Michel: Sie beziehen sich hier auf übermittelte Zahlen - erst wurden welche berichtet, dann keine - so einfach ist das ... @Gunnar: Wobei Sie diese Einfachheit doch noch überfordert ... Und natürlich haben Covodioten recht! Menschen mit stark verzerrter Realitäts-Wahrnehmung darf man nur in ganz kleinen Schritten an wisssenschaftlich belegte Fakten heranführen, sonst ist mit psychischen Extremreaktionen zu rechnen ... siehe: www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=_H-YCGEmVqw&feature=emb_logo

Christel von der Post / Vor 24 Tage

Es wird gemunkelt, dass nun quarantänefreie Reisekorridore via Son Gotleu im Gespräch sind

Malle-Michel / Vor 26 Tage

Ich kann nicht glauben, dass die Zahlen von extrem hoch in wenigen Tagen auf null sinken. Das ist epidemiologisch sehr unwahrscheinlich. Jetzt will die Balearen-Regierung den umstrittenen Teil-Lockdown sogar wieder aufheben. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Gunnar / Vor 26 Tage

Vielleicht haben die Covidioten doch Recht?

Gunnar / Vor 26 Tage

Aus politischen Gründen überreagiert. Bestens, schafft Platz für Neues. "Neue Normalität" ein Begriff, den viele "Altgediente" noch verfluchen werden. Erstens kommt es immer anders, und zweitens als man denkt.

Gunnar / Vor 26 Tage

Ein Sturm muss kommen, ein gewaltiger,denn wer Wind sät, wird Sturm ernten. Bauernweisheit.

Gunnar / Vor 26 Tage

Was haben wir bloß vor C. gemacht? Wir werden so gut betreut...... Wohl dem, der heute schon den Kopf zum Boden senkt, sich konzentriert und seine Kräfte bündelt. Die Wahrheit, die Liebe und das Leben findet immer einen Weg.

Majorcus / Vor 27 Tage

MM Redaktion - wollen Sie das nicht hinterfragen? Oder baut Ihr Journalismus nicht auf zwei voneinander unabhängigen Quellen nebst eigener Recherchen auf?

bluelion / Vor 27 Tage

Liebe MM Redaktion, vielleicht könnt ihr Klärung in einer umstrittenen Frage leisten. Ihr schreibt in Son Gotleu habe es keine Neuinfektionen gegeben. Die Mallorca Zeitung schreibt von einem Rückgang um 50%. Was ist denn nun richtig? Offen gestanden, vertraue ich in dieser Frage mehr der MZ, lasse mich aber gerne korrigieren....