Sommer fast ganz ohne Quallen auf Mallorca

| | Mallorca |
Wer an die Tentakel einiger dieser Glibbertiere gerät, muss Schmerzen aushalten.

Wer an die Tentakel einiger dieser Glibbertiere gerät, muss Schmerzen aushalten.

Foto: Ultima Hora

Im abgelaufenen Sommer sind vor den Stränden von Mallorca und den Nachbarinseln erheblich weniger Quallen gezählt worden als in den vergangenen Jahren. Das teilte die Regional-Regierung mit. Vor allem die Feuerqualle "Pelagia Noctiluca", von der sich in den vergangenen Jahren viele Badegäste belästigt gefühlt hatten, tauchte diesmal so gut wie gar nicht auf.

Man wisse nicht, warum das so sei, hieß es weiter. Die Quallen werden normalerweise durch Stürme oder andere Wetterphänomene an die Küsten Mallorcas gespült. Seit 2014 verfügen die Balearen über ein Beobachtungssystem.

Am häufigsten finden sich Quallen vor der Küste der Serra de Tramuntana, vor dem Naturpark Mondragó und vor Sant Elm, dem westlichsten Ort der Insel. 2018 hatten die gefährlichen Portugiesischen Galeeren auch auf Mallorca für Unruhe gesorgt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 21 Tage

Sauberes Meer = keine Quallen ... Aber die Gäste bevorzugen ... (Regefälle & PdP)

Toni Paul / Vor 21 Tage

Danke für die Erklärung! In der Tat, wir waren diesen Sommer öfter mal mit dem Boot raus und haben genau 1 Qualle gesehen. Sehr angenehm!

Jahn Doof / Vor 21 Tage

Da besteht bekannterweise ein Zusammenhang mit Auslegung , Betriebsweise und Auslastung der mallorquinischen Kläranlagen ! Denen fehlen die Stufen zur Phosphateliminierung . "Klären " bedeutet nämlich nicht nur , den Abwässern die Feststoffe zu entziehen , ebenso wichtig ist die Reduzierung der gelösten Anteile . Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Konzentration löslicher Phosphate im Meerwasser und der Häufigkeit von Quallenpopulationen . Gegen geologische Erkundungen des mallorquinischen Festlandssockels zu protestieren ist gut - gegen die Phosphateinleitung zu protestieren , wäre besser .

m. courelle / Vor 22 Tage

So viele Badegäste gab es dieses Jahr auf Mallorca gar nicht. Womöģlich gab es nur weniger Belästigungen pro Badegast und die Anzahl der Quallen war wie im Vorjahr die gleiche. Oder hat Corona etwas damit zu tun?