Neuer Corona-Hotspot auf Mallorca kristallisiert sich heraus

| Mallorca |
Blick auf Sóller im Nordwesten von Mallorca.

Blick auf Sóller im Nordwesten von Mallorca.

Foto: M. VAZQUEZ

Die Gemeinde Sóller im Nordwesten von Mallorca ist jetzt nach Palma der Ort auf Mallorca mit den meisten Corona-Infizierten. Das teilte das balearische Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. 108 Personen wurden dort positiv getestet, das sind 35 Prozent mehr als am vergangenen Sonntag. In Sóller, Einwohnerzahl: 13.705, Stand 2019, befindet sich das Seniorenheim "Bell Entorn", das besonders stark von dem Virus betroffen ist. Der malerische Ort überholte damit Llucmajor, Calvià und Marratxí.

Anders als in Sóller gehen die Ansteckungen in 25 Ortschaften Mallorcas kontinuierlich zurück. Es handelt sich um Llucmajor (minus 25), Calvià (minus 25), Marratxí (minus 16), Manacor (minus 2), Capdepera (minus 3), Sa Pobla (minus 8), Alcúdia (minus 1), Felanitx (minus 5), Pollença (minus 3), Sant Joan (minus 1), Alaró (minus 2), Santanyí (minus 1), Algaida (minus 3), Santa Maria (minus 2), Muro (minus 5), Andratx (minus 3), Porreres (minus 1), Santa Margalida (minus 5), Artà (minus 2), Sineu (minus 4), Sant Llorenç (minus 2), Consell (minus 2), Ses Salines (minus 1) y Deià (minus 1). Auch in Palma ging die Zahl der Fälle zurück.

Neben Sóller gingen die Fallzahlen in folgenden Orten nach oben: Inca (23 mehr), Montuïri (1 mehr), Campos (12 mehr), Son Servera (1 mehr), Esporles (2 mehr), Lloseta (1 mehr), Ariany (1 mehr), Puigpunyent (1 mehr) und Costitx (1 mehr).

Folgende Orte sind coronafrei: Maria de la Salut, Búger, Mancor de la Vall, Lloret, Petra, Escorca, Estellencs und Fornalutx.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 12 Monaten

@Ulrike: Die Deutschen sind in der Masse sehr diszipliniert - waren wir schon immer - und haben die besten Regelungen, die sehr gut schützen. Lachhaft - die Reiseländer werden Touristen immer hereinlassen, weil dort Geld von Gesundheit geht!

Ulrike / Vor 12 Monaten

Wartet ab. Wenn in Deutschland die Zahlen so weiter steigen, wollen uns weder die Spanier noch die Mallorquiner als Touristen haben. Dann müssen wir in Quarantäne, wenn wir einreisen wollen. Und das wird dann interessant. Denn wer holt sich schon gerne freiwillig die Pest ins Land?

Majorcus / Vor 12 Monaten

@Metti: Warum immer so zersetzende Falschinformation - Tourismus wie zu Goethes Zeiten oder klimaneutral ist für Bildungsbürger durchaus zu befürworten ... Außerdem wurde Jahrhunderte auf dem Weltmeeren gesegelt - sogar bis nach Amerika! UNd DIE BAHN kommt ...

Metti / Vor 12 Monaten

Roland: oder auch anders ausgedrückt, Mallorca stirbt wegen solcher Einstellungen, wie ZB Majorcus oder auch Spahn, aus. Majorcus möchte ohnehin die Abschaffung des Tourismus in der jetzigen Form. Nur die elitäre Gesellschaft mit Segelboote dürften die Insel besuchen. Auf eine gleiche Gesellschaftsform basiert so ein Gedanke nicht. So sozial auch Majorcus rüberkommt...bei Tourismus ist Feierabend. Nun versucht er das in Corona zu verpacken...

Roland / Vor 12 Monaten

@ Majorcus Ja, bald ist Mallorca ausgestorben.

Carlos / Vor 12 Monaten

Kein Wunder, was ich hier täglich an masken-und abstandlosen Versammlungen sehe...

Roland / Vor 12 Monaten

Wie kann man sagen, dass Orte Corona-frei sind, wenn dort nicht die gesamte Bevölkerung getestet wurde?

Majorcus / Vor 12 Monaten

100.000/ 13.705 x 108 = eine Inzidenz von 788 - Respekt. Durch die Einbindung des Seniorenheims "Bell Entorn" ist wohl leider mit Toten zu rechnen ...