Schlechtester Winter für Flughafen von Mallorca vorausgesagt

| | Mallorca |
Düstere Aussichten für Palmas Flughafen Son Sant Joan im Winter 2020/21.

Düstere Aussichten für Palmas Flughafen Son Sant Joan im Winter 2020/21.

Foto: Archiv

Keine guten Nachrichten für Palmas Flughafen Son Sant Joan. Der bevorstehende Winter wird wohl der mit den niedrigsten Flugbewegungen und stärkstem wirtschaftlichen Einbußen in seiner Geschichte werden. Die durch Covid-19 hervorgerufene Krise im Tourismussektor hat dazu geführt, dass sich die ursprünglichen Prognosen des Flughafenbetreibers AENA in nichts aufgelöst haben.

Für die Zeit der Nebensaison, beginnend Ende Oktober bis Ende März im Folgejahr, sagen die Fluggesellschaften bereits 80 Prozent weniger Flugbewegungen und Reservierungen voraus. Im vergangenen Jahr waren zirka sechs Millionen Flugpassagiere in diesem Zeitraum gereist. Für den Zeitraum Oktober 2020 bis April 2021 werden hingegen nur zirka zwei Millionen Reisende erwartet.

Die zurückgehende Nachfrage bei Flügen werde bereits ab der kommenden Woche zu reduzierten Flugplänen führen, wie deutsche, britische und skandinavische Anbieter mitteilen.

Der starke Rückgang an gebuchten Flügen hat dazu geführt, dass die Mehrzahl der Hotels in den Tourismuszentren der Insel bereits geschlossen hat.

Der Kreuzfahrttourismus konnte dieses Jahr gar nicht erst in Gang kommen, auch Kongresse und Incentive-Reisen von Firmen fanden in dem von der Pandemie geprägten Jahr nicht statt.

Dass bei spanischen Ruheständlern beliebte „Imserso“-Programm, ein von der Regierung subventioniertes Angebot günstiger Urlaubsreisen in der Nebensaison, wird ebenfalls ausfallen müssen. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 5 Monaten

@Mallorca-Fan: Lernen Sie die Problematik des kapitalozänen Klima-Wandels und des 1,5 Grad Ziels kennen und verzichten Sie auf Flugreisen! Um für Ihre Kinder & Enkel einen lebenswerten Planeten zu bewahren! #Tim for change. UNIte behind the science!

Mallorca-Fan / Vor 5 Monaten

Das ist sehr bedauerlich zu hören. Wir halten hier unsere Pläne, einmal noch wie immer im Dezember und einmal im Februar auf die Insel zu kommen, bis zum letzten Augenblick offen. Wir würden auch noch eine Woche vorher buchen - wenn denn Corona und die Reiseregeln es zulassen. Das weiß man aber ja nicht heute, sondern erst wenige Wochen vorher. Also ist es sehr bedauerlich zu hören, dass Reiseunternehmen und Hotels schon jetzt verstärkt aufgeben. Es hängt dann also gar nicht mehr von uns als Urlaubswilligen ab, sondern Fakten sind schon geschaffen und vollenden ihr zerstörerisches Werk. Die neue Herausforderung scheint daraus zu bestehen, jetzt schließen zu müssen und nach Abklingen der "2. Welle" dann recht spontan im Dezember oder Januar wieder zu öffnen. Und so muss es wohl auch nach der 3. oder 4. Welle ablaufen.

Khaled / Vor 5 Monaten

"Das entspricht dann einem Rueckgang von 80%?" - Naja, da hat der Praktikant etwas grob geschätzt.

Roland / Vor 5 Monaten

Es ist mir ein Rätsel, wie die Insel das finanziell überleben will. Die deutschen Flughäfen haben auch große finanzielle Probleme. Hier gibt es aber noch die Business- und Frachtflüge.

m.sastre / Vor 5 Monaten

Es kommen also erwartet 2/3 weniger Flugreisende in der Nebensaison. Zwei Millionen statt sechs Millionen. Das entspricht dann einem Rueckgang von 80%?

#Klaus / Vor 5 Monaten

Wird auch ein schlechter Sommer 2021 werden wegen Reisewarnung bis Ende 2021 nachdem ja jetzt nicht mit einen Impfstoff zu rechnen ist,weil ein Stoff schwere Nierenprobleme verursachen soll also wieder Stop beim Testen