Blick auf das Heim "Joan XXIII". | Ultima Hora

Erneut ist auf Mallorca ein öffentlich betriebenes Heim wegen unkontrolliert sich ausbreitender Corona-Fälle von der Inselregierung vorzeitig übernommen worden. Diesmal trifft es nach Medienberichten vom Montag die Residenz "Patronat Joan XXIII" in Inca. Hier werden schwer behinderte Menschen aufgenommen.

In den vergangenen Wochen waren auf der Insel in mehreren Seniorenheimen Corona-Ausbrüche festgestellt worden. Es handelte sich um die Residenz "Bell Entorn" in Sóller, ein Heim in Inca und die Einrichtung "La Bonanova" in Palma.

Ähnliche Nachrichten

Was das jetzt übernommene Behindertenheim anbelangt, so wurden 17 der 19 dort lebenden Personen positiv getestet. Auch vier der 23 Mitarbeiter haben Corona. Niemand weist bislang Symptome auf.