Wo die meisten Corona-Toten auf Mallorca zu beklagen sind

| | Mallorca |
Desinfektionsarbeiten auf Mallorca.

Desinfektionsarbeiten auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Die meisten Corona-Toten auf Mallorca sind in größeren Gemeinden und in Seniorenheimen zu beklagen. Erwartungsgemäß weist Palma laut dem balearischen Gesundheitsministerium mit 184 die höchste Totenzahl auf. Auf Platz 2 folgt Calvià mit 21 Verstorbenen vor Sóller mit 9 und Manacor sowie Sant Joan mit je 8.

158 der inzwischen 316 der Krankheit erlegenen Personen lebten in Seniorenheimen, viele von ihnen starben dort während der noch andauernden zweiten Welle.

Betroffen von Ausbrüchen waren und sind weiterhin Residenzen in Sóller und Palma (La Bonanova). Auch in einem Seniorenheim in Montuïri gab es Todesfälle zu beklagen, weswegen dieses Dorf in der Statistik mit 7 Toten relativ weit oben platziert ist. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 6 Monaten

@SUPERBRAIN HjaoHajo: Fossil betriebenen Verkehr - egal ob Vergnügungs-Kreuzfahrtschiff, Diesel LKW oder PKW - massiv reduzieren, dann leben Alle gesünder! @Bluelion & Metti: Mancher fühlt sich in seiner irrealen Traumwelt durch Fakten sehr gestört ...

Metti / Vor 6 Monaten

GünterW: das mit der Obduktion ist so nicht richtig. Es wurden Coronaverstorbene opduktiert und Schänden an Lunge und anderen Organe festgestellt. Aber nen Coronaleugner ist es ohnehin nicht beizukommen...bis zu dem Tag, wenn dieser, oder ein Familienmitglied, auf der Intensiv liegt.

Bluelion / Vor 6 Monaten

@Lol@roland. Keine Falschmeldungen verbreiten! Die meisten sind an Corona gestorben. Seehttps://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115799/COVID-19-bei-Mehrzahl-der-Betroffenen-auch-die-Todesursache :

Hajo Hajo / Vor 6 Monaten

erna@ keine Ahnung aber reden. In Frankreich wird immer schon die Strassenreinigung mit Spritzfahrzeugen durchgeführt.

Allgemein = Das gewinnt im Sinne des Umweltschutzes die Feinstaubemissionen zu reduzieren eine ganz neue Bedeutung. Denn der Abrieb von Reifen, Strassenbelag, sowie von Kupplung und Bremsen wird sonst immer wieder aufgewirbelt und addiert die Belastung.

Auf der Hafenstrasse in Palma wäre das ein Segen für die Anwohner, weil dort die Verbindung zu den beiden Autobahnen Ost(Portixol) nach Süd (Santa Ponca) verläuft und täglich Tausende Fahrzeuge, vor allem Diesel-Großfahrzeuge über Porto Pi fahren. Die auch von den Fähren ausgespuckt werden oder hin müssen.

DAS sind wahren Verursacher für die Luftverschmutzung im Hafengebiet und nicht die Kreuzfahrer. Weshalb bisher keiner das genau gezählt oder gemessen hat, ist mir ein Rätsel. Die Kreuzfahrer sollen also die alleinigen Bösewichte sein, wie bitte? Jetzt wo keine da sind, wäre es doch besonders interessant die Belastung zu messen. Die GOB juckt das auch nicht. Sehr komisch.

Majorcus / Vor 7 Monaten

@LoL: Im Gegensatz zu Ihnen als Person hinter einen anonymen Pseudonym ist die rennomierte Johns Hopkins University sicher, dass bis heute weltweit 1.056.493 Menschen durch Corona gestorben sind. Quelle: https://coronavirus.jhu.edu/map.html In diesem Kontext (Hundertausende von Toten) das Akronym LOL zu verwenden könnte al pietätlos empfunden werden. @GünterW: Ihre Verbreitung von Desinformation ist im Verglich mit der Kompetenz der Johns Hopkins University zumindestens als Ahnungslosogkeit einzustufen, möglichweise verfolgen Sie aber auch wissentlich oder unwissentlich eine (fremde?) Agenda der Zersetzung! Abstand - Hygiene - Alltagsmaske sind besser als Unwissen - UNIte behind the science!

LoL / Vor 7 Monaten

Schwachsinn. Niemand stirbt an Corona. Höchstens mit.

GünterW / Vor 7 Monaten

@Roland: Genau wie bei der Grippe, bei der wird auch keine Obduktion durchgeführt also ist keiner an der Influenza (Grippe) gestorben. Alles nur Lügner. Alle sterben weil in Asien ein Sack Reis umgefallen ist und dieser eine Gravitationswelle ausgelöst hat.

erna / Vor 7 Monaten

ich glaube Spanien ist das einzige Land welches Straßen desinfiziert, wie bekloppt kann man nur sein, oder zu viel Geld in der Kasse

Majorcus / Vor 7 Monaten

@Roland: „Frage nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst.“ - Sie könnte sich fragen, was Sie dazu beitragen könnten, damit die Infektion zurückgedrängt werden kann - über A-H-A hinaus ...

Michael Düsseldorf / Vor 7 Monaten

Wir könnten nun auch über Grundwasserverseuchung diskutieren.