Langjähriger Ultima-Hora-Chefredakteur Pedro Comas ist tot

| | Mallorca |
Pedro Comas leitete Ultima Hora von 1984 bis 2014.

Pedro Comas leitete Ultima Hora von 1984 bis 2014.

Foto: Ultima Hora

Der langjährige Chefredakteur der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, Pedro Comas, ist tot. Er starb im Alter von 68 Jahren an einer schweren Krankheit. Comas hatte die Zeitung 30 Jahre geleitet und und der Ägide von Pere A. Serra zum Erfolg geführt. Auch beim Mallorca Magazin fungierte Pedro Comas als redaktioneller Beirat.

Der gebürtige Palmesaner fing im Jahr 1972 bei Ultima Hora an. Als Pere A. Serra 1975 das Blatt übernahm, wurde seine Person immer wichtiger. 1984 wurde er zum Chefredakteur ernannt. Diese Position hatte er bis zum Jahr 2014 inne.

"Pedro Comas war vor allem ein zuvorkommender, zurückhaltender und aufrechter Mensch", würdigte ihn Miquel Serra, der derzeitige Chefredakteur von Ultima Hora. "Er modernisierte die Zeitung und trug, denke ich, wie kein anderer Journalist auf Mallorca dazu bei, den Berufsstand in Ehren zu halten."

Comas arbeitete auch nach seinem Ausscheiden noch weiter als Berater für die MM-Schwesterzeitung. Er war mit Ana Morro verheiratet, die ebenfalls bei Ultima Hora tätig war. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.