Saharastaub über der Insel. | Archiv

0

Starker Süd- und Südwestwind hat am Mittwoch auf Mallorca die Temperaturen oben gehalten, aber auch gehörig Sand aus der Sahara mitgebracht. Über der Insel war ein Staubschleier zu sehen, der die Sicht örtlich behinderte.

Bei Temperaturen spürbar über 20 Grad kam dennoch wegen der Böen an den Stränden kein Badegefühl auf. Bis zum Wochenende soll das Wetter in etwa so bleiben, wiewohl die Temperaturen etwa nach unten gehen sollen. Auch mit einigen Wolken und örtlich ein paar Regentropfen muss gerechnet werden.

Ähnliche Nachrichten

Nachts soll es mit etwa 16 Grad verhältnismäßig mild bleiben.