Nächtliche Ausgangssperre beginnt am Sonntag um 23 Uhr

| | Mallorca, Balearen |
Ab Sonntag gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 23 bis 6 Uhr.

Ab Sonntag, 25.10., gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 23 bis 6 Uhr.

Foto: UH

Die im Rahmen des am Sonntagmittag von der spanischen Regierung verhängten Alarmzustands geltende nächtliche Ausgangssperre tritt auch auf Mallorca und den Nachbarinseln bereits am Sonntag, 25.10., um 23 Uhr in Kraft. Bis 6 Uhr morgens dürfen Bürger ihr Haus nicht verlassen.

Dies verkündete die balearische Regierungspräsidentin Francina Armengol nach der Sitzung des außerordentlichen Ministerrats, auf der Pedro Sánchez den Alarmzustand ausgerufen hatte, auf einer Pressekonferenz.

Die Ausgangssperre gilt zunächst für die kommenden zwei Wochen. Am Dienstag will der spanische Regierungschef die Verlängerung des Alarmzustands bis zum 9. Mai beantragen.

Auch wenn die einzelnen Regionen die Befugnis haben, die Dauer der nächtlichen Ausgangssperre um ein bis zwei Stunden zu verschieben, wollen die Balearen am vorgegebenen Standard (23 Uhr bis 6 Uhr) festhalten.

Armengol betonte, dass die epidemiologische Situation auf den Inseln besser sei als auf dem spanischen Festland. Die Abhängigkeit der balearischen Wirtschaft vom Tourismus mache es aber notwendig, die kumulierte Inzidenz von Covid-19 stärker als in anderen Regionen zu senken. Ziel sei es, diesen Wert, der über einen Zeitraum von 14 Tagen gerechnet zurzeit bei 179 Fällen pro 100.000 Einwohner liegt, unter die 25-Fall-Grenze zu drücken.

Die Balearen-Regierung erwägt im Moment keine weiteren Reiseeinschränkungen, will die Regierung in Madrid aber um verstärkte Ein- und Ausreisekontrollen am Flughafen und an den Häfen bitten. Auf konkrete Empfehlungen für die Weihnachtszeit, die generell mit erhöhter Mobilität einhergeht, verzichtete Armengol. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@Roland. Danke! Sie bringen mich zum Lachen!!! 1. "Forschung hat ergeben" - ohne Quellenangabe, ohne Verlinkung - wer soll das ernst nehmen? 2. "mehr Zeit in einer einzelnen Diskussion" - Meine Kommentare sind weit verbreitet ;-) 3. "Beiträge bekommen weniger gute Bewertungen" - hier auf MM gibt es gar keine Bewertungs-Funktion ;-) Aber machen Sie sich nix draus - argumentieren kann man lernen - auch in Ihrem Alter noch! Geben Sie sich bitte nicht auf!

Roland / Vor 1 Monat

@ Majorcus

Wie erkennt man einen Troll? Doch woran erkennt man einen Troll? Die Forschung hat ergeben, dass die Posts von Trollen schlechter lesbar sind als andere, über die Zeit an Qualität verlieren, und dass Trolle mehr Zeit in einer einzelnen Diskussion verbringen. Ihre Beiträge bekommen weniger gute Bewertungen als andere, dafür aber viele Antworten.

Würde das nicht zu Ihnen passen?

Majorcus / Vor 1 Monat

@Walter: "verfassungsmässigen Grundlage" - frag ein Ahnungsloser eine Redaktion, in der kein Jurist sitzt - made my day ;-) @MM: Schade, dass hier mehr Troll als leser kommentieren können - wie wäre es mal mit einer qualitätssichernden IP-Sperre?

Jana / Vor 1 Monat

Die fuer die Entscheidung massgeblichen Infektionsherde gibt es spanienweit also nachts und nach 23 Uhr und bis 6 Uhr. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Italien mit aehnlicher Bar-/Restaurantkultur und vergleichbaren Covid Infektions-Fallzahlen die Bar- und Restaurantschliessungen auf abends 18 Uhr festlegt. Egal wie umstritten, macht dies fuer mich mehr Sinn und verhilft womoeglich zu rascherem Erfolg als der spanische Weg.

FM Parker / Vor 1 Monat

Ich bin sprachlos Sippenhaft im 21. Jahrhundert. Wie würde Hayek sagen, "der Weg zur Knechtschaft".

#Klaus / Vor 1 Monat

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-kanzlerin-merkel-warnt-in-interner-schalte-erneut-vor-schweren-monaten-73590000.bild.html

Jetzt wird gesagt der Urlauber sei Schuld das die Zahlen in Deutschland steigen.Jetzt doch nicht im Privaten Umfeld zuhause!!!was sollen dann die Kontakbeschränkungen in der Familie Die Wiedersprechen sich extrem Die haben die Kontrolle verloren.

#Klaus / Vor 1 Monat

In Deutschland will die Bundesregierung ab 24 Dezember Ausgangssperre verhängen um zu Verhindern das Familien Weihnachten zusammen sein können Weihnachten Verboten !!! und dann die die ein C benutzen wollen das so CDU-CSU Söder und Merkel wollen das so die Politik soll die Finger von Weihnachten lassen das ist Menschenunwürdig das zu verbieten

Alexander / Vor 1 Monat

Schlag auf Schlag wird es mit diesem Regime bald gehen. Die brave Parteisoldatin hat ihrem roten Führer in Madrid entgegen jeglicher Notwendigkeit noch einmal folgen müssen. Keine einzige konservativ regierte Provinz hat mitgemacht. Wie erbärmlich, hier geht es nurmehr um (Partei-)politik und Machterhalt, um die Wirtschaft und das Wohl der Menschen schert sich diese Politik einen Dreck.

Michel / Vor 1 Monat

Sperrt doch Euren Laden komplett zu, müsst nur überlegen was Eure Schäfchen dann noch zu futtern haben. Und falls Euch Politikern auch nur noch ein Rest von Hirn verblieben ist, ein kleiner Hinweis. Das Volk hält genau so lange Ruhe, wie es noch etwas zu verlieren hat, anschließend brennt die Fackel, den Bezug zur Realität habt Ihr ja schon lange verloren. Mittlerweile hat man einem Großteil seiner Hammelherde durch ständige Berieselung ja auch schon beigebracht, dass man Corona ausrotten könne, bleibt bei Eurem Glauben, ich glaub auch nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe.

Walter / Vor 1 Monat

Solange PCR Tests in dieser Größenordnung gemacht werden, kann ein Wert von 25 pro 100.000 NIEMALS erreicht werden! Ausgangssperre unter dieser Begründung ist Knast und unrechtmässiger Freiheitsentzug. @MM: Bitte recherchiert, auf welcher verfassungsmässigen Grundlage die "Ausgangssperre" stützt. Ggf ist diese verfassungswidrig.