Strandbar am Naturstrand an der Cala Torta abgerissen

| | Mallorca |
Bei den einen beliebt, Umweltschützern ein Dorn im Auge. Jetzt wird das umstrittene Chiringuito an der Cala Torta im Inselnorden abgerissen.

Bei den einen beliebt, Umweltschützern ein Dorn im Auge. Jetzt wird das umstrittene Chiringuito an der Cala Torta im Inselnorden abgerissen.

Foto: Maria Nadal

Zwei Jahre dauerte das Gezackere um den Abriss des Chiringuito an der Cala Torta im Norden von Mallorca. Doch jetzt ist die in der Gemeinde Artà gelegene Strandbar Geschichte. Die Bagger der Küstenbehörde sind angerückt und haben das umstrittene Häuschen abgerissen.

Die Konzession endete 2018, die Bar blieb aber noch bis Juli 2019 geöffnet. Damit gehen 50 Jahre Strandbargeschichte zu Ende.

Der Grund für den Abriss ist die von der Balearen-Regierung beschlossene Regel, dass an Naturstränden wie Cala Torta oder Es Trenc nur noch "mobile" Hüttchen und Einrichtungen stehen dürfen, die mit Ende der Saison wieder abmontiert werden. Man möchte damit den natürlichen Charakter der Strände erhalten. Diese Regelung hatte seinerzeit für viel Polemik gesorgt.

An die Stelle des gemauerten Chiringuito soll nun ein mobiles treten. Die Abteilung für Umweltschutz des Inselrats übernimmt hierfür die Planung. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

ros / Vor 1 Monat

@Majorcus

Gerade das ist ja so beänstigent, dass ein Arzt Sie nicht mal persönliche in "Augenschein" nehmen kann. Schwachsinn was Sie von sich geben, für einen Laborbesuch müssen Sie auch das Haus verlassen. Und das Belastungs EKG wird bei Ihnen wie gemacht? Lassen Sie sich mal Ihre Gehirnströme untersuchen.

Majorcus / Vor 1 Monat

@Charly: Ich darf Sie sehr beruhigen, dass ich seit Jahren alle möglichen Arztbesuche telefonisch & per Video-Konsultation erledige. Probenentnahmen lasse sich direkt im Laber erledigen. Zählen Sie zu den altertümlichen Patienten, die in ein Prxis gehen und im Wartezimmer warten müsssen? Gelegentlich höre ich von den Untenehmern im weißen Kittel über andere Patienten den Begriff Kassen-Zecke ... ;-) Bleiben Sie gesund und halten 2 m Abstand oder tragen ffpx :-) A-H-A XXL!

Charly / Vor 1 Monat

Hallo Majorcus, bitte verzichten Sie nicht auf Ihren Arztbesuch.Die Mehrzahl der Leser wird es Ihnen danken.

Majorcus / Vor 1 Monat

@cashman1: Bitte verzichten Sie auf Flugreisen! Die nachfolgenden Generationen werden es Ihnen danken!

Stefan Meier / Vor 1 Monat

Eine Strandbar ist Tradition? Alter Schwede.

Jahn Doof / Vor 1 Monat

Wenn ich auf ca 40 Jahre Cala Mondrago zurückblicke , fällt auf , dass die "Bude " und ihre Anlage jedes Jahr ein kleines Stückchen grösser und aufwändiger wurden . Dafür wurde der Kaffe con Leche teurer und schlechter - und wir haben für uns die Thermoskanne wieder entdeckt . Nun war ich ein paar Jahre schon nicht mehr dort . Aber es würde mich nicht wundern , wenn die Bude mittlerweile unterkellert wäre , eine Showbühne hätte und Übernachtungen anböte . Soll es so weit kommen dürfen ?

Manni / Vor 1 Monat

Endlich ist das Pack weg.

Olaf Tausch / Vor 1 Monat

Nun ja, so störend empfand ich die „Bar Cala Torta“ nicht. Letztes Bild von mir: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bar_Cala_Torta_04.jpg?uselang=de. Mal sehen, wo die neue, abbaubare Hütte steht und in welchem Zeitraum sie betrieben wird.

Michael / Vor 1 Monat

Mehr Sorgen scheint Mallorca nicht zu haben?? Die kleine Bar hat niemanden gestört.

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

Nun, der neue Mensch möchte die Natur unberührt und unbefleckt bestaunen und genießen. Deshalb hat man dort auch die Parkplätze erweitert und Buslinien eingeführt. Da kann man dann bepackt mit Quell-Wasser-Flaschen und BIO-Aufstrich-Stullen zusammen mit ein paar hundert Zeitgenossen den Strand auffüllen und gen Sonne gucken. Also über die stinkenden Algen hinweg. Und ganz wichtig: Nicht rauchend!!!! Wer dies gemütlich bei einem Kaffee oder Bier genießen möchte .... na, ja Babara weist ja daraufhin, dass dafür nicht bei jedem auf Mallorca mit Gastfreundschaft zu rechnen ist.