Heuballen in Fischernetzen vor Mallorca sorgen für Ärger

| | Mallorca |
Große Strohballen in den Fangnetzen der mallorquinischen Fischer sorgen für Ärger.

Große Strohballen in den Fangnetzen der mallorquinischen Fischer sorgen für Ärger.

Foto: F.B.C.P.

Den Fischern vor den Gewässern von Mallorca gehen seit mehreren Jahren ungewöhnliche Fänge ins Netz. Es handelt sich um große Strohballen, die für Ärger sorgen und beim Fischereiverband Fragen aufwerfen. Das Phänomen tritt seit 2018 vermehrt auf. Grund für den Ärger ist die Tatsache, dass die riesigen Strohballen für finanzielle Verluste beim Fang sorgen.

Der Fischereiverband der Balearen (FBCP) bittet die Balearen-Regierung daher um Aufklärung. Man vermutet, dass das unsachgemäße Verladen von Heuballen von- und auf die Schiffe die Ursache sein könnte.

Der für den Fischereisektor zuständige General-Dezernent Joan Mercant kann die Sorge der Fischer nachvollziehen. Man könne allerdings wenig tun, da der Ursprungsort der Ballen unbekannt sei. "Wir können nur vermuten, dass sie von großen Schiffen herunterfallen und untergehen. Viel können wir allerdings nicht tun", so Mercant. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

#provegan

Uschi / Vor 1 Monat

Lieber mal ein Heuballen im Netz , als der Fisch in einer Fischdose.