Stuten-Vergewaltiger auf Mallorca zu Haftstrafe verurteilt

| | Mallorca |
Die beiden missbrauchten Pferde.

Die beiden missbrauchten Pferde.

Ein Mann, der sich in Port d'Alcúdia im Norden von Mallorca mehrfach an einer Stute und ihrem Fohlen vergangen hatte, ist jetzt verurteilt worden. Er erhielt von einem Gericht in Palma zwei Jahre und drei Monate, die er allerdings unter anderem wegen seiner Alkoholsucht nicht absitzen muss.

Der Täter wurde jedoch verpflichtet, der Besitzerin der Pferde die Kosten für tierärztliche Behandlungen in Höhe von 968 Euro zu erstatten. Außerdem wurde ihm verboten, in der Nähe oder mit Tieren zu arbeiten.

Der Mann hatte auf dem Hof, wo die Pferde gehalten wurden, gearbeitet. Ihm wurde nachgewiesen, Ende 2019 in mindestens drei Fällen gegenüber der Stute zudringlich geworden zu sein. In einem Fall wurde das Fohlen sein Opfer. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Julia / Vor 2 Monaten

Kastration ...., und der Albtraum hat ein Ende

cashman1 / Vor 2 Monaten

Über 2 Jahre Haft, die wegen „Alkoholsucht“ nicht angetreten werden? Da wäre doch gleich eine mehr als zweijährige Entziehungskur kostenlos includiert.

Pedro / Vor 2 Monaten

Hey wie krank sind manche Menschen ?! Das Pferd war sicher komplett traumatisiert. Man stelle es sich mal umgekehrt vor ein Hengst hätte den Typ missbraucht - der könnte wohn nimmer sitzen.