PCR-Tests auf Mallorca jetzt auch für Reisende vom Festland gefordert

Mallorca |
Vom 23. November an müssen Einreisende aus ausländischen Risikogebieten am Airport in Palma ihr Corona-Testergebnis vorzeigen.

Vom 23. November an müssen Einreisende aus ausländischen Risikogebieten am Airport in Palma ihr Corona-Testergebnis vorzeigen.

Foto: ultimahora.es

Die Wirtschaftsverbände auf Mallorca sowie die konservative Oppositionspartei PP fordern von der Zentralregierung, die Corona-Testpflicht auch auf Einreisende vom spanischen Festland auszuweiten. Bislang müssen nur Urlauber und Reisende aus dem Ausland per Testergebnis nachweisen, dass sie frei von Covid-19 sind. Die neue Reiseregel für Ankömmlinge aus nicht-spanischen Risikogebieten gilt ab 23. November.

Die Präsidentin des balearischen Arbeitgeberverbandes (Caeb), Carmen Planas, sagte, es sei sicherzustellen, dass "die Balearen ein sicheres Reiseziel sind". Menschen, die sowohl von inländischen als auch von ausländischen Orten über die Häfen und Flughäfen der Inseln auf den Balearen eintreffen, "sollen durch negative medizinische Tests, einschließlich PCR, beweisen, dass sie nicht infiziert sind, vorausgesetzt, sie kommen aus einem Hochrisikogebiet". Das Ziel bestehe darin, jenes "Vertrauen zu schaffen", das für die gesamte touristische Wertschöpfungskette und die Wirtschaft der Insel notwendig ist, sagte Planas.

Maria Frontera, Präsidentin des mallorquinischen Hotelverbandes (Fehm), sagte ganz im Sinne des spanienweiten Verbandes (Cehat), dass "die sanitären Kontrollen, die sowohl für die ausländischen als auch für die von der spanischen Halbinsel kommenden Besucher durchgeführt werden, auch diagnostische Tests sein können, und nicht nur PCR-Tests". Cehat hatte in diesem Sinne schnelle und kostengünstige Tests gefordert, "um allen Reisenden den Zugang zu erleichtern und die Mobilität zu gewährleisten".

Auch der konservative Oppositionsfüihrer im Balearen-Parlament, Biel Company, forderte die Regionalregierung und Madrid auf, die Pflicht für PCR-Tests auf alle Besucher auszudehnen. "Die Kontrolle der inländischen Besucher muss durchgeführt werden, insbesondere wenn die Weihnachtsferien näher rücken und die Rückkehr von Studierenden und Familien aus verschiedenen Teilen des Landes zu erwarten ist", sagte Company.

Die Balearen-Regierung hatte in der Vergangenheit wiederholt auf eine Testpflicht für Reisende vom Festland gedrängt. Madrid war dem bislang nicht nachgekommen. Die Kompetenzen bei der Kontrolle der Reisenden in den Häfen und Flughäfen liegen bei der spanischen Zentralregierung. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mario / Vor 10 Tage

@Hajo Hajo: Es gibt keine Nachweise in denen eine Infektion über Oberflächen wie z.B. Türklinken, Smartphones oder Verpackungen übertragen wurde.

HajO Hajo / Vor 12 Tage

Der Test macht Sinn. Und zwar auch deshalb.

t-online.de Neue Studie = Corona: So lange überlebt das Virus auf glatten Oberflächen... 15.11.2020, 08:30 Uhr | dpa, AFP

https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_88734094/neue-studie-so-lange-ueberlebt-das-coronavirus-auf-glatten-oberflaechen.html

Ich z.B. fasse schon lange mit nackten Händen keine Klinke auf dem WC und den Bügel der Einkaufswagen an.

Majorcus / Vor 13 Tage

@Schäfflertanz: Mit "Nachahmer und Mitkandidaten" kann ich leben - nur für Schwachmaten Ihres Niveaus braut es unbedingt eine Obergrenze! @fritze: Kennen Sie die Studie, die herausgefunden hat, dass Menschen, die Anderen "Psychisches Problem" unterstellen, meist selbst wesnetlich größre Probleme haben? @Gloria: Ja, aber dann dürfte keiner aus dem Risikogebiet Deutschand einreisen ;-)

Gloria / Vor 13 Tage

hätte man das schon vor 2 Monaten gemacht wäre die Zahl unter 50 und Mallorca ein sicheres Reisegebiet, und man müsste nicht nach Rückreise nochmal testen sondern nur einmal .

fritze / Vor 13 Tage

WARUM Majorcus hier immer seine unnötigen Kommentare abgeben muss, ist schwierig zu verstehen. Vermutlich hat er ein grösseres Psychisches Problem... es sei zu hoffen, dass man ihm helfen kann.

Schäfflertanz / Vor 13 Tage

@Majorcus: Ich meine besonders Ihren Schwachsinn. Sie haben aber auch viele gute Nachahmer und Mitkandidaten beim „Schwachsinn des Tages!“ Wer das Ihrige freiwillig liest... Naja, es färbt beim einen oder anderen Ihrer Opfer schon deutlich ab!

Michael Düsseldorf / Vor 14 Tage

Wir lassen uns sobald wie möglich impfen, lassen das wo es geht dokumentieren (es wird ja nach dem 3. Bundesschutzgesetz eine Impfdokumentation geben) und dann ist gut. Wir können dann überall ohne Maske hin und brauchen nicht mehr zuhören, lesen, mit diskutieren. Ziel erreicht.

Majorcus / Vor 14 Tage

@Heinz: Dann bleiben Sie daheim & so gesund! Bitte home workout nicht vergessen ;-) www.sport.mri.tum.de/de/downloads.html?file=files/content/downloads/Sportmedizin%20TUM_7%20Minuten-Workout%20Senioren%20Flyer.pdf @Ralph Sieger: Um so etwas in D zu verhinder gab es Beherbergungsverbote. @Schäfflertanz: "Wenn schon Schwachsinn, dann aber auch für alle!" - meinen Sie Ihre Kommentare oder Ihr Pseudonym?

Schäfflertanz / Vor 14 Tage

Wenn schon Schwachsinn, dann aber auch für alle!

Ralph Sieger / Vor 14 Tage

Das ist eine Forderung die seit Monaten von Frau Armengol von ihrem Freund Pedro ausdrücklich gefordert werden musste bis diese Regelung endlich in Kraft getreten wäre. Regierungen in Madrid und den Balearen haben im Frühjahr geschlafen, haben im Sommer geschlafen. Jetzt da alles zu spät ist verfallen sie in blinden Aktionismus. Aus Madrid, der sozialistischen/kommunisten Regierung war immer zu hören, dass die Mehrwertsteuer für Masken nur durch Erlass der EU gemindert bzw. erlassen werden kann. Diese Zustimmung der EU lag bereits seit Mai dieser "Regierung" vor. Ein weiterer Fall der Unfähigkeit dieser Personen, unglaublich.