Einreise nach Mallorca: Offener Brief an Armengol dokumentiert Unsicherheit unter Deutschen

| | Mallorca |
Satellitenbild der Balearen.

Satellitenbild der Balearen.

Foto: CAIB

Unter deutschen Mallorca-Freunden herrscht angesichts der Entscheidung der spanischen Zentralregierung, ab dem 23. November ein Negativ-Ergebnis eines PCR-Tests für die Einreise aus Risikogebieten zu verlangen, zunehmend Unsicherheit. Jetzt ging ein offener Brief bei der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol ein. "Bitte beachten Sie bei der Umsetzung dieser Regelung sowie bei der Sanktionierung der Touristen, dass es in Deutschland aufgrund unzureichender Laborkapazitäten derzeit unmöglich ist, einen PCR-Test zu absolvieren und innerhalb von weniger als 72 Stunden ein schriftliches, auf Englisch oder Spanisch abgefasstes Ergebnis zu erhalten", steht darin geschrieben.

Der Brief ist auf Spanisch, Englisch und Deutsch verfasst. Er stammt von dem deutschen Unternehmer Thomas Lamsfuss. "Bitte teilen Sie mir mit, wie wir alle im Interesse der Inseln sowie der wirtschaftlichen Lage diese Vorgehensweise optimieren können, damit wir auch einreisen dürfen", heißt es im Brief weiter. Gerade für Immobilienbesitzer sei das sehr wichtig. "Vielleicht wäre die von Ihnen bereits in der Vergangenheit angesprochenen Tests bei Ankunft auf den Balearen eine Lösung?"

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 11 Tage

Wala? Ja und, eine Woche? Das muss man eben in seine Planungen einbeziehen. Ist doch ganz einfach. Nochmal, einige Fluggesellschaft bieten das ihren Passagieren auch an. Ferner gibt es mehrere Testzentren in einer Region, also erst mal Informieren und hinfahren. Fertig.

Asterix / Vor 12 Tage

@Majorcus: so hat es Petkett nicht gemeint, Petkett redet nur von einem Ausetzen, bevor es "normal" weitergeht. Desweiteren ist es wohl normal,das die Immobilienbesitzer ihre Immobilien auch besuchen möchten. Was ist Ihre Vorstellung?? Das ALLE ausländischen Immobilien besitzer ihre Immobilie auf Mallorca zu verkaufen haben...alleine schon um das Klima zu retten?? Ist das Ihre Vorstellung?? Da ja alle im eigenen Land bleiben sollen und, wie schrieben Sie es neulich, nur noch die superreichen Anrecht auf, zB. eine Kreuzfahrt haben?

Majorcus / Vor 12 Tage

@petkett: "Am einfachsten und günstigsten ist es ,doch ganz einfach zu Hause bleiben." Ihr Engagement zur Erhaltung einer lebenswerten Umwelt für die nachfolgenden Generationen ist vorbildlich! @limor Wenn Sie einen Funken Gerechtigkeitsgefühl haben,dann wägen Sie bitte die Interessen der nachfolgenden Generationen gegen Ihre Luxus-Bedürfnisse ab ... Einfach peinlich, die Besonderen Deutschen Immobilienbesitzer - Briefe schreiben, aber sich nicht ein mal Eigentum leisten können.

bluelion / Vor 12 Tage

@Wala. Da sie ähnlich, wie der Briefschreiber, offensichtlich mit der Lage etwas überfordert sind, ein kleiner Tipp für das erwähnte Berlin: https://xn--sanitter-berlin-4kb.de/home/corona-rt-pcr-test/ Hier bekommen Sie den Test rechtzeitig, in allen Sprachen. Ist nicht so schwierig. Ich könnte Ihnen auch noch andere Adressen geben

Jürgen / Vor 13 Tage

@Mallorcajoerg wie ich sehe handelt es sich nur um einen Brief mit einer Bitte. Sie machen ein Drama daraus. Die MP Frau Armengo kann diesen lesen, oder auch nicht. Ich habe großes Verständnis für Menschen, die reibungslos zu Ihrer Immobilie reisen möchten. Die 72 Std Regelung ist nun mal sehr knapp. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wo die Abneigung bei Ihnen für Deutsche herkommt. Vielleicht sollte man die Bevölkerung abstimmen lassen. 1. Wollt Ihr weiter Tourismus ja oder nein? Bei einem nein müsste man sich auch damit abfinden. Das gleiche gilt auf für die Kreuzfahrtbranche, die müssen sich dann auch andere Destinationen suchen. Für mich war (ist) Mallorca immer eine Top Destination, aber am Mittelmeer oder Adria gib es auch noch andere Destinationen die sehr schön sind. Ich kenne niemanden der sagt, (sind ja bloß blöde Spanier Das ist nur Ihre Interpretation.) Ich finde Ihre Argumentation gegenüber beiden Nationen respektlos.

Metti / Vor 13 Tage

Absolut Mallorcajörg, immer das selbe Lied: Deutsche meinen grundsätzlich das sich ALLES nach Deurschland richten muß und DEUTSCHLAND das Maß aller Dinge ist..Daher auch wieder diese Forderung nach Einlass mit deutschem Test..Komisch ist aber, das dieselben Deutschen es absolut verstehen, das man Leute mit nem.PCR Test in spanisch NICHT in Deutschland reinlässt, weil das ja auch gaaanz etwas anderes ist...ja, ne..ist klar. Immer diese Meinung nach Sonderwürste..Anstatt man,nach einem Jahr Corona, nun endlich mal ein EU Normblatt für die PCR Test rausbringt in spanisch, englisch, deutsch u. französisch, wo das jeweilige Land nur Name, ADr..Testlabor reinschreiben muß und ankreuzen muß ob positiv oder negativ...das kann doch so schwer nicht sein....Deutschland,das tolle Land könnte mal da den Vorreiter machen....aber immer meckern meckern und die Meinung, das der Deutsche DIE Macht hat. Macht euch nicht sympatischer...nicht jammern...einfach mal machen...

andi / Vor 13 Tage

Wenn jemanden die Pandemiebekämpfung in Spanien nicht gefällt soll der Mensch doch mit seinem Popo daheim bleiben oder woanders hinreisen. Das ewige Jammern, diese ewige Besserwisserei ist zum Magenentleeren.

wala / Vor 13 Tage

@Hajo Sie irren!

Stand hier in Berlin: Achtung: Wegen einer Auslastung der Labore kommt es zu Verzögerungen von bis zu einer Woche. Sehen Sie bitte von Anfragen ab, wenn Ihre Testung noch nicht länger als 7 Tage zurückliegt.

Im übrigen habe ich im Bekanntenkreis zwei Internisten, die keine Test durchführen, weil die Gefahr, sollte einer "Positiv" sein, Ihre Praxis dicht machen müssten. Sie verweisen auf das Gesundheitsamt. Und bewahren Sie doch ein bisschen Contenance: " Halten Sie das Kontrollpersonal nicht für doof"

limor / Vor 13 Tage

lieber Mallorcajoerg, nein, ich nutze die Mallorquiner nicht zum Rsenmaähen, sowas kann ich selber ( falls ich einen Rasen angelegt hätte) Aber meine hiesigen Nachbarn sagen unisono, ohne Tourismus geht hier alles zu Schanden. Sie sprechen davon, dass die wirtschaftlichen Katastrophe im nächsten Jahr richtig zuschlägt. Sie haben große Sorgen und Angst Was den PCR Test betrifft, so liegen Sie mit Ihrem Gepoltere falsch. Eine Garantie wird nicht gegeben für die 72 Stunden Zeitspanne. Das größere Problem ist die Planung. Ohne negatives Testergebnis zu reisen ist ziemlich sinnlos. Soll man den Flug dann buchen, wenn der Test vorliegt, das wird nicht klappen. Oder soll man buchen und dann nicht fliegen? Das ist doch alles undurchdachters Zeug. Von einem Panikmodus in den nächsten. Eigentlich sollte sich die Qualität einer Regierung beweisen, wenn es schwierig wird und nicht alles super läuft, Massen von Touristen und fette Gewinne zu verwalten sind. Nun ja, sie produzieren ein Sehnsuchtsvideo.

petkett / Vor 13 Tage

Am einfachsten und günstigsten ist es ,doch ganz einfach zu Hause bleiben. Wenn sich irgendwann die Lage beruhigt geht es wieder auf nach Mallorca. Unsere Nachbarn machen jedes Jahr mehrere Kreuzfahrten und haben jetzt beschlossen mindestens drei Jahre nichts in dieser Richtung zu unternehmen. So sehe ich das für den gesamten Reiseverkehr ins Ausland. Fazit, bleiben wir im wunderschönen Deutschland, auch wenn das Wetter nicht so mitspielt wie in z.B. Spanien.