Corona-Impfung unter den Spaniern zunehmend unpopulär

| | Mallorca |
Impfung auf Mallorca.

Impfung auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

In der spanischen Bevölkerung wächst die Ablehnung dagegen, sich sofort nach dem Start der Kampagne gegen Corona impfen zu lassen. Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des soziologischen Umfrage-Instituts CIS nahm die Zahl der Neinsager seit Oktober von damals 43 auf jetzt 47 Prozent zu.

Nur noch 36,8 Prozent statt 40,2 Prozent vor einem Monat wollen sich sofort nach Einführung der Impfung gegen die Krankheit schützen lassen. Laut der Zentralregierung in Madrid soll mit der Kampagne bereits Anfang des kommenden Jahres begonnen werden. Ob es eine Impfpflicht geben wird oder ob es bei Freiwilligkeit bleibt, ist noch nicht kommuniziert worden.

Unter den Frauen ist die Angst vor der sofortigen Impfung der Umfrage zufolge stärker verbreitet. Nur 28,5 Prozent wollen diesen Schritt tun, bei den Männern sind es erheblich mehr. 53,3 Prozent der befragten weiblichen Bürger stehen der Impfung ablehnend gegenüber. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 11 Tage

Corona

Ein Covid-19 Impfstoff wird nicht kommen: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi spricht über die Mainstream-Medien und die Macht der Zeitungen. Er sagt auch, dass ein Impfstoff gegen Covid-19 nicht kommen wird. Der ehemalige Professor Sucharit Bhakdi zählt zu den schärfsten Kritikern der Anti-Corona-Maßnahmen. Der deutsche Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi bringt es wie immer auf den Punkt: * 99,9% der Menschen werden an dieser Infektion (Covid-19) nicht sterben” * Es gibt keinen Impfstoff gegen so einen Erreger. * Trotzdem spricht die Politik und Regierung immer wieder von einem Corona-Impfstoff. * Doch ist ein Impfstoff gegen dieses Virus überhaupt notwendig? * Wie gefährlich kann ein derartiger Impfstoff sein? * Und kann dieser überhaupt wirksam sein???

Diese und weitere Fragen klärt Prof. Dr. Sucharit Bhakdi in diesem Video auf!!! https://www.presse.online/2020/10/21/bhakdi-ueber-die-mainstream-medien/

Wer weiß schon was die Wahrheit ist.

frank / Vor 11 Tage

@Ulrike.Ich würde es brutal formulieren , aber da würde mein Kommentar gesperrt werden.Ich würds ganz normal weiterlaufen lassen wie bei BSE , Noro-Virus, Geflügel-/Schweinepest , Grippewelle & Co auch. Damals wurde kritisiert , daß sich gegen Grippe zuwenige impfen lassen und es dadurch MHD-Probleme mit den Dosen gab.Jeder sollte für sich entscheiden, sich impfen/nicht impfen zu lassen.Denn Zwangsimpfung ist auch wieder so eine Sache.......

Ulrike / Vor 11 Tage

Das ist alles gut und schön. Aber was gibt es für eine Alternative statt Impfung? Jahrelang weitermachen mit lockdown wenn die Zahlen steigen und die Krankenhäuser voll sind? Dann wieder alles hochfahren mit Vorsicht und Maske. Dann sind wir bald alle ruiniert. Was gibt es für eine Perspektive? Das ist eine ehrliche und ernstgemeinte Frage an alle, die sich nicht impfen lassen wollen. Was gibt es für einen alternativen Weg? Der würde mich brennend interessieren.

Roland / Vor 12 Tage

Dr. Guido Hofmann zu Corona-Impfstoff

https://www.facebook.com/frank.lipfert.14/videos/3343817239062704

Jeder muß selber einschätzen was richtig oder falsch ist.

Schäfflertanz / Vor 12 Tage

Solange weder die Pharmaindustrie noch die Politik Haftung für bewusst geplante Impfschäden übernimmt, sollte sich sowieso kein vernünftiger und überlebenswilliger Mensch spritzen lassen!

Olaf Tausch / Vor 13 Tage

Mal sehen, bis wann die Zahl der Impfschäden die der Covid-19-Schäden in den Schatten stellt.

Alexander / Vor 13 Tage

Kein Wunder, wer ist auch so blöd als Versuchskaninchen dienen zu wollen. Die vielen Corona Toten im Land wegen falscher medikativer Behandlung sind hoffentlich eine Warnung an alle!

Mario / Vor 13 Tage

...wer hätte das gedacht...die Menschheit erwacht aus ihrer Schockstarre. ...am Ende braucht man sowieso nur noch eine Handvoll Impfungen...für die AHA-Nervensäge und die anderen Denkverweigerer.

Jesse James / Vor 13 Tage

Die Menschen werden klüger und wollen sich nicht mit irgendeinem Dreck abspritzen lassen!

petkett / Vor 13 Tage

Diese Abneigung kann ich gut nach vollziehen. Einer der ersten möchte ich nicht sein und am besten gar nicht impfen, denn Nebenwirkungen kommen immer und diese teils erst Jahre später. Das dann nach zu vollziehen ist so gut wie unmöglich, außer man hat Glück und kommt an einen Diagnostiker welchem ähnliches bekannt ist. Das ist dann aber die berühmte Stecknadel im Heuhaufen.