Mallorca-Gemeinde Calvià erleichtert Bürgern das Steuerzahlen

| | Mallorca |
Auch in Santa Ponça sitzt der Euro lange nicht mehr so locker.

Auch in Santa Ponça sitzt der Euro lange nicht mehr so locker.

Foto: Ultima Hora

Bürger und Unternehmen der Gemeinde Calvià können unter anderem ihre Grundsteuer, die Abgaben für Müll, die Gewerbesteuer und die Kfz-Steuer in kleinen „Portionen” abbezahlen.

Was ursprünglich nur für die Monate der Ausgangssperre von März bis Mai gedacht war, hat sich inzwischen als dauerhafte Lösung etabliert. Zahlungen für den Zeitraum Januar bis November können somit je nach Möglichkeiten geleistet werden, mit Mindestbeträgen von 5 Euro. Voraussetzung ist, dass die Hälfte der Steuerschuld bis Ende August beglichen wird.

Calvià gilt als die reichste Gemeinde auf Mallorca und als eine der wohlhabendsten spanienweit.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.