Manacor will Strände zu Wohlfühlarealen umfunktionieren

| Mallorca |
Immer wieder gern besucht: der Strand von Porto Cristo.

Immer wieder gern besucht: der Strand von Porto Cristo.

Foto: Ultima Hora

Die im Osten von Mallorca gelegene Stadt Manacor will die auf ihrem Gebiet liegenden Strände in Eigenregie zu perfekt gepflegten Wohlfühlarealen umfunktionieren. Dafür stehe jetzt mehr als eine halbe Million Euro zur Verfügung, hieß es.

Das Geld wird den Angaben zufolge unter anderem in den Kauf von zusätzlichen öffentlichen Duschen investiert. Ein Spezial-Traktor zur Reinigung der Strände soll angeschafft werden. Auch neue Liegen, Safes und Sonnenschirme sollen gekauft werden. Hinzu kommen Mülleimer und sonstige Objekte.

Unter der Ägide von privaten Betreibern waren die Strände von Manacor mitunter nicht so perfekt gepflegt worden wie es eigentlich hätte sein müssen. Zu Manacor gehören unter anderem S'Illot und Porto Cristo.(it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Mallorcajoerg / Vor 11 Monaten

@Majorcus. Uuund zack! Wieder einen Artikel mit ....sinn markiert! Macht mein Dackel auch. Sie sollten sich ein Hobby zulegen.🤣

Roland / Vor 11 Monaten

Dafür benötigt man Geld und Touristen. Beides ist momentan sehr knapp.

Majorcus / Vor 11 Monaten

Eine völlig neue Idee!

Patricia / Vor 11 Monaten

Sie Summe dafür irritiert mich. Abgesehen davon sollten Gelder vielleicht in die hungernde Bevölkerung fliessen, wenn es schon keine soziale Absicherung gibt! Wenn interessiert jetzt eine Wohlfühloase am Strand???

Michel / Vor 11 Monaten

S‘Illot ein Drecksnest, so wie es in den Gassen zum Teil aussieht 🤷🏼‍♂️

Adriano / Vor 11 Monaten

Schon mal was von Toiletten gehört ? Dann müssen nicht alle ins Meer machen !!