Verschärfte Corona-Regeln an Weihnachten auf Mallorca nicht ausgeschlossen

Mallorca |
Die Anti-Corona-Maßnahmen auf Mallorca sollen entsprechend von der Entwicklung der Pandemie in den kommenden Wochen abhängen.

Die Anti-Corona-Maßnahmen auf Mallorca sollen entsprechend von der Entwicklung der Pandemie in den kommenden Wochen abhängen.

Foto: as

Die Balearen-Regrierung schließt schärfere Corona-Regeln über die Weihnachtsfeiertage auf Mallorca nicht aus. Derzeit gelten Beschränkungen, nach denen sich nicht mehr als sechs Menschen in einem Haushalt treffen dürfen. Lediglich an drei Feiertagen – Heiligabend, erster Weihnachtstag und am Silvesterabend – sind nach derzeitigem Stand maximal zehn Menschen inklusive Kinder zugelassen. Möglicherweise ist also auch in diesem Bereich mit weiteren Einschränkungen zu rechnen.

"Was wir nicht zulassen können, ist, dass wegen der Weihnachtsfeierlichkeiten noch mehr Menschen im Krankenhaus oder noch schlimmer enden könnten", sagte die Covid-19-Beraterin der Balearen-Regierung, Marga Frontera, am Samstag gegenüber dem Insel-TV-Sender IB3.

Nach ihren Worten müssen die Maßnahmen im Einklang mit der epidemiologischen Situation stehen. "Und wenn sich diese Situation verschlechtert, müssen restriktivere Maßnahmen ergriffen werden", sagte Frontera.

Anders als in vielen anderen autonomen Regionen auf dem spanischen Festland ist die Mobilität auf den Balearen – abgesehen von der nächtlichen Ausgangssperre von 24 bis 6 Uhr – nicht eingeschränkt. Das bedeutet unter anderem, dass die Bürger durchaus ihre Zweitwohnsitze auf der Insel aufsuchen dürfen. An Heiligabend und in der Neujahrsnacht wird zudem die nächtliche Ausgangssperre verkürzt von 1.30 bis 6 Uhr.

Nach Fronteras Worten hat sich die Balearen-Regierung von Anfang an auf ein Modell festgelegt, das der Entwicklung der Pandemie entspricht: "Wir sind der Meinung, dass dies ein guter Weg ist, keine Vergleiche zwischen verschiedenen Autonomen Gemeinschaften anzustellen."

Anders als von der spanischen Zentralregierung erwogen, wird auf der Insel manches strenger gehabt als auf dem Festland. So gelten Einschränkungen für den zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) und für den in Spanien bedeutsamen Dreikönigstag (6. Januar). Hier dürfen maximal 6 Personen in einem Haushalt gemeinsam feiern. Es sei ausgeschlossen, dass diese Beschränkung aufgehoben werde, so Frontera.

Die Regierungsberaterin betonte die Notwendigkeit, die sozialen Kontakte einzuschränken, sich besser nur mit stets demselben Personenkreis zu treffen und Vermischung mehrerer Gruppen zu vermeiden. Treffen sollten besser im Freien erfolgen, begleitet vom richtigen Gebrauch von Schutzmasken, dem persönlichen Mindestabstand und regelmäßigem Händewaschen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mallorcajoerg / Vor 6 Monaten

@Stefan Meier. Zum Verständnis: Ich gehöre zu den wenigen im Forum, die ganzjährig auf Mallorca leben und maße mir darum kein Urteil über das Corona-Management in Deutschland an und warum Timmendorf-Urlauber aus NRW keinen Test brauchen. Mir sagen mir die Zahlen nur, dass es noch mieser als in Spanien ist. Anders allerdings das Gros der Schwurbler hier, deren Berührungspunkt zu Mallorca eine Woche Barhocker im Bierkönig ist, aber trotzdem glauben zu wissen, was hier abgeht und was hier zu tun ist. Gerade deshalb nehme ich es mir heraus, über die Situation aus erster Hand zu berichten. Im Sommer waren tatsächlich fast ausschließlich spanische Touristen an den Stränden und in den Restaurants und Bars auf Mallorca zu sehen. Auch wenn womöglich keiner ihrer Bekannten dabei war. Aber Sie haben natürlich insofern Recht, dass aufgrund der inzwischen deutlich entspannteren Lage auf dem Festland - anders als noch vor ein paar Wochen - PCR-Tests für Spanier nicht mehr gerechtfertigt sind.

Majorcus / Vor 6 Monaten

@Asterix: Querdenker sind darüber hinaus von ausländischen INteressengruppen unterwandert und egsteuert, die wesetliche Demokratien destabiliieren wollen ... @Stefan Meier: Wer intelligent ist, der teste!

Stefan Meier / Vor 6 Monaten

@Mallorca Musst Du einen Corona-Test machen wenn Du von NRW nach Timmendorf oder Rügen fährst? Die Insel gehört zum spanischen Territorium. An der Costa del Sol selbst an der Costa Blanca machen mehr Menschen Urlaub, als auf Malle (wenn man den ganzen Ferienhaustourismus mitzählt). Nirgendwo müssen Spanier einen Corona-Tests machen. Nur weil den Deutschen jetzt die Einreise erschwert werden, fordern sie jetzt wieder eine Extrawurst. Ich nenne das Arroganz. Bleibt zu Hause, warte bis alles wieder im Lot ist und gut ist. Und natürlich sind es auch angeblich die Festlandspanier. Ich kennen niemanden aus meinem spanischen Bekanntenkreis, der jemals auf Malle Urlaub gemacht. Es gibt in Spanien viel schönere Landschaften und Strände. Da muss man nicht zu den Deutschen und Engländern auf Malle.

Asterix / Vor 6 Monaten

@bluelion: das Problem von Freefooffighter hat einen Namen: die Sekte Querdenker. Die Jünger dieser Sekte drehen mittlerweile völlig durch. Sie warten auf das Licht der Freiheit..Mit der Abwahl von Trump, wurde der Messias allerdings genommen..

Majorcus / Vor 6 Monaten

Wie können es Querschwurbler eigentlich mit Ihrem gewissen vereinbaren, dass Sie mittelbar mit dem von Ihnen verbreiteten Unsinn die europäischen Demokratien schädigen, die Wirtschaft schädigen und huderte von mehr Toten verursachen? In China & Moskau knallen deshalb die Korken ...

bluelion / Vor 6 Monaten

@freedomfighter. Ich frage mich schon die ganze Zeit, was bei Ihnen schief gelaufen ist? Sind sie von Informationen weltweit abgeschnitten? Hat das bundesrepublikanische Bildungssystem versagt? Haben Sie eine eklatante Leseschwäche? Drogen? Alkohol? Falsche Freunde? Religiös verwirrt? Diese überbordende Ignoranz muß doch einen Grund haben....

Christian / Vor 6 Monaten

@Meierchen Herr Meier weil Sie und Leute wie Majorcus hier auf Mallorca keiner mehr haben will. Wie es natürlich auf Malle aussieht, kann ich ihnen nicht sagen, da dieser Bereich der Deutschen Hochgeistlichkeit ausserhalb von meinem Einzugsgebiet liegt und mir nicht bekannt ist. Aber ich würde sagen keiner ist hier besser, es geht dochvm gerade um was ganz Anderes, was sie ja anscheinend noch nicht kapiert haben.

Asterix / Vor 6 Monaten

@Freedooffighter: wann lernst du es?? Bis einer von deiner Familie dran verreckt? Geh auf eine CoVidintensivstation und versuche Freunde für deine Ansicht zu finden. Es ist kein Wunder das sich der Verfassungsschutz mit euch beschäftigt. Eine Diktatur...lächerlich...bis dato kannst du unverholen hier deim Müll verbreiten, oder nicht? WO ist die Diktatur?

Mallorca / Vor 6 Monaten

@Stefan Meier. Die Balearen sind in dem Sinne etwas Besonderes oder Anderes weil sie in höherem Maße vom Tourismus abhängig sind als z.B. Madrid. Wir sind also auch in höherem Maße davon abhängig, dass die Reisewarnungen aufgehoben werden. Fakt ist, dass die im Sommer importierten Corona-Fälle überwiegend vom Festland kamen. Daraus folgert, dass eine Test-Pflicht sinnvoll ist. Insofern kümmere ich mich schon ausschließlich um die Balearen. Wie das Festland seinen Corona-Im- und Export regelt, überlasse ich gerne Ihnen. Sie haben natürlich Recht, dass sich die Situation dort in den letzten Wochen entspannt hat. Und worauf ich mir gar keinen Reim machen kann: Wenn fast alle Comunidades geschlossen sind: Wer saß im den Flugzeugen, die aus Barcelona, Madrid oder Valencia kamen?

Stefan Meier / Vor 7 Monaten

@Mallorcajoerg Auf dem Festland gibt es mittlerweile 8 comunidades mit niedrigeren Inzidenzen. Coroner Bomber vom Festland? Ich muss mich ja auch nicht testen lassen, wenn ich beruflich nach Madrid muss. Oder meinem Bruder in Barcelona besuche. Warum soll ich mich testen lassen, wenn ich nach Malle will. Seid Ihr auf dieser komischen Insel irgendetwas besonderes? Habt Ihr mehr Rechte? Müsst Ihr irgendwie besonders geschützt werden? Liegt es vielleicht daran, dass Ihr Deutsche seid? Kümmere Du Dich Mal um Eure Insulaner, ich kümmere mich um die Festlanspanier, die eh schon weitaus mehr confinamientos y medidas haben, als die Insulaner.