Immer mehr Einzelheiten über angespülte Leiche auf Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Angehörige der Guardia Civil untersuchen vor dem Caragol-Strand das Wasser.

Angehörige der Guardia Civil untersuchen vor dem Caragol-Strand das Wasser.

Foto: Ultima Hora

Über die am Traumstrand Es Caragol im Südosten von Mallorca gefundene Leiche werden immer mehr Einzelheiten bekannt. Der angespülte Mann war nach Medienberichten vom Donnerstag nur mit einem zerrissenen Hemd bekleidet und hatte sich bereits wochenlang im Wasser befunden.

Die Guardia Civil schließt nicht aus, dass es sich um die Überreste eines Migranten handeln könnte, der aus ungeklärten Gründen über Bord einer sogenannten Patera gegangen war. Solche Boote hatten Mallorca in den vergangenen Monaten in größerer Zahl erreicht, und das vor allem im Süden und Südosten der Insel. Jetzt wird das DNA der Person gerichtsmedizinisch untersucht.

Der Tote war von drei Spaziergängern entdeckt worden und zunächst wegen seines fortgeschrittenen Verwesungszustandes nicht als solcher erkennbar. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.