Hafenausbau für Kreuzfahrtriesen abgeschlossen

| | Palma, Mallorca |
Der Kreuzfahrthafen von Palma ist für die Post-Covid-Ära gerüstet.

Der Kreuzfahrthafen von Palma ist für die Post-Covid-Ära gerüstet.

Foto: AUTORITAT PORTUÀRIA DE BALEARS

Der Hafen von Palma de Mallorca hat sich für den künftigen Empfang von Kreuzfahrtgiganten gerüstet. Das große Aufschüttungsprojekt am Nordwestkai konnte vor kurzem abgeschlossen worden.

Auf dem neu geschaffenen Areal mit einer Fläche von 36.000 Quadratmetern und einer Länge von 371 Metern können unter anderem zahlreiche Reisebusse zur Abholung der Passagiere parken.

Mit einem Budget von 21,4 Millionen Euro ist der Umbau Teil eines Maßnahmenpakets, das dazu dienen soll, den wachsenden Kreuzfahrttourismus besser zu bewältigen. In diesem Jahr war mit der Ankunft von 586 Schiffen gerechnet worden – bis das Coronavirus der Branche einen Strich durch die Rechnung machte.

Auf dem riesigen Gelände, das in jahrelanger Arbeit dem Meer abgerungen wurde, stehen bereits die Straßenlaternen. Zu beleuchten gibt es allerdings vorläufig wenig.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Fundsachen zu Behauptung 400.000 Tote durch Luftverschnutzung. Zitate =

# Am 08. September 2020 um 07:59 von bassfan.....Zahlenspielerei, was solls?

Genauso gut könnte auch von der Sterberate an Herz/Kreislauf- Erkrankungen/ Herzinfarkt (4 x so hoch), an Hirngefäßkrankheiten (2 x so hoch), Lungenkrebs (2 x so hoch) oder der Sterblichkeit bei Unfällen, Darmkrebs, Lungenentzündung, Zuckerkrankheit (jeweils ähnlich hoch) berichtet werden - macht bloß keiner, weil hier durchaus der Lebenswandel und eigenverantwortliches Handeln kritisiert werden müssten. Dabei kann man dann auch nicht mit Schuldzuweisungen an die Industrie oder andere Länder Kasse machen oder undifferenziert Ängste schüren ...Quelle: ec.europa.eu/eurostat/statistics-explained ...

P.S. Interessant wäre doch eher, wo die statistische Sterberate wg. Luftverschmutzung höher ist: in Ländern, wo am lautesten darüber debattiert wird, oder in Ländern, wo die Lebensumstände (Armut) / Infrastruktur am schlechtesten sind.

# Am 08. September 2020 um 07:58 von Bender Rodriguez....Was heißt eigentlich

Was heißt eigentlich "vorzeitig" ? 79 statt 80?....Nie war die Luft so gut, wie jetzt, seit der Industrialisierung. Ein Wunder, dass da überhaupt Menschen überleben könnten.

Hier geht es nicht um Umweltschutz oder Menschenleben. Es geht ums Abgreifen. Eine neue Sau muss durchs Dorf gejagt werden. Die alte läuft, wie Flasche leer.

Quelle = meta.tagesschau.de

Tacheles / Vor 3 Monaten

@Mallorcus, einfach mal die Klappe halten und auf das achten was Hajo@ als Informatiker über Satistik schreibt.

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Ach ja, was von den Aussagen einzelner sogen. Experten oder Mediziner oft zu halten ist, erfahren wir gerade bei den Coronaleugnern, wo sich solche angeschlossen haben und den ganzen Ärztlichen Berufsstand in Mißkredit bringen. Es grenzt schon an Volksverhetzung.

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Majorcus@

Sie schnallen es einfach nicht in Ihrem Wahn, WAS ich und in welchem Zusammenhang gefragt habe ?! Wieso beantworten Sie also Fragen die ich gar nicht gestellt habe? Und dann stellen Sie auch noch Forderungen auf und kommen mit Aussagen von korumpierten Quellen, die damit eindeutig Geld verdienen. Hellsehen, was ich nicht bin können Sie auch noch? Mann oh Mann!

Auf den Punkt, nochmal, = WO sind die NEUTRALEN, akademischen, Forensischen Protokolle aus Pathologischen Instituten, Forschungsaufträgen, Laboren etc. die beweisen, dass die "behaupteten" Todesfälle mit der Luftverschmutzung alleine zu tun haben und nicht die Folge einer Reihe von Vorerkrankungen, auch beruflich bedingte und selbst verschuldete, in der Summe sind? Nirgendwo findet sich desgleichen im Netz. Man findet nur Einzeldaten zu Krebs, Asbest, Nikotin, Alkohol, Drogen, Übermässigkeit, Bluthochdruck, Infarkte, Staublunge, aber nicht im Zusammenhang mit einander etc.

Umkehrschluss = Wenn keine Vorerkrankungen vorhanden sind, der Mensch also gesund und widerstandsfähig ist, kann er die gemeinten Luftbelastungen auch verkraften. Vor allem helfen Erholungen in der Natur und gesunde Ernährung dazu die Widerstandskraft zu stärken, wie ich in der Sportbio gelernt habe. Wer aber im Beruf Schutzmassnahmen ignoriert, muss die Folgen tragen. Als Betriebsrat habe ich lange Jahre mit derartigen Problemen zu tun gehabt und es war schwierig die Anforderungen der Berufsgenossenschaften zum Arbeitsschutz um zu setzen. So. kam damals auch das Rauchverbot heraus.

Erklären Sie als Nichtinformatiker nicht mir, was Studien und Statistik sind. Im übrigen ist das Ende einer Studie IMMER die Darstellung der ermittelten Daten als Statistik. WAS denn sonst führt zu einer abschliessenden Bewertung?

Tipp = Die Rolle der Statistik in klinischen Studien - EUPATI Toolbox....toolbox.eupati.eu › resources › die-rolle-der-statistik-in.......Statistik spielt bei jeder klinischen Studie eine äußerst bedeutende Rolle – vom Design über die Durchführung bis zur Auswertung und Berichterstellung –, um ...

Majorcus / Vor 4 Monaten

@Asterix: 1. “Umweltbelastungen durch Verkehr - Verkehr benötigt Fläche - Verkehr verbraucht Energie - Verkehr belastet Luft und Klima - Verkehrslärm kann krank machen“ Quelle: www.umweltbundesamt.de/daten/verkehr/umweltbelastungen-durch-verkehr#verkehr-benotigt-flache 2. „Schweröl und dreckige Luft (…) So gefährlich sind Kreuzfahrten für Ihre Gesundheit „ www.t-online.de/leben/reisen/kreuzfahrten/id_81179816/so-gefaehrlich-sind-kreuzfahrten-fuer-ihre-gesundheit.html 3. „Dreckige Luft vom Traumschiff (…) Entzündungen in der Lunge und Schlaganfälle sind mögliche Folgen.“ Quelle: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Dreckige-Luft-vom-Traumschiff,sendung872360.html 4. „Fliegen schadet dem Klima” Quelle: www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/mobilitaet/flugreisen#unsere-tipps Wie armseelig muss es sich anfühlen, für seine eignen Behauptungen nicht ein Argument, keine Begründung, weder Rechtfertigung noch Quelle zu haben – außer den grenzenlosen EGOismus und Zerstörungswille, gegen den Kinder & nachfolgende Generationen sich nicht wehren können? @Hajo Hajo: Da Sie kein Pneumologe, kein Arzt, noch nicht einmal Krankenschwester sind, kann man Ihre PERSÖNLICHE Meinung, ohne Angabe von Beweisen oder Quellen, einfach ignorieren – denn es ist die persönliche Meinung eine Laien, aber nicht die von renommierten Wissenschaftlern mit hohem h-index ist! P.S.: Sie können Statistiken nicht von Studien unterscheiden ...

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Klar wieder mal über Unterstellungen, Vermutungen und Scheinannahmewn diskutieren.Wie? Könnt Ihr jetzt schon Hellsehen? Und habt Ihr überhaupt angeschaut, WAS da gebaut wurde? Woher wollt Ihr wissen, ob nicht Gasgetriebene Schiffe kommen?

Ach ja = 4-5-Millionen-vorzeitige-Todesfaelle-durch-Luftverschmutzung. OK, und welcher Art war diese Verschmutzung und welche Vorbelastungen hatten die Patienten? Ein 130 Kg Übergewichtiger chronischer Raucher und Esser, mit Staubbelastungen im Beruf, muß zwangsläufig an Asthma, zu hohem Blutdruck, Herz- oder Hirnschlag vorzeitig das Zeitliche segnen.

d.s.h. Wenn man also eine Satistik anschaut, muß man auch die Zahlen lesen und abdrucken, die zur Gegenanzeige einer pauschalen Aussage führen. Bisher gibt es nicht einen forensischen Bericht, geschweigen Statistk, die alles zusammen fasst. Das kann nämlich keiner bezahlen und die Forensiker brauchen eine Erlaublnis der Hinterbliebenen, um den Angehörigen auf zu schneiden und dann im Sinne der Umwelthysteriker festzustellen, ob die Luftverschmutzung, egal welcher Art, die eigentliche Ursache war?. Und diese bekommen sie nicht.

Fazit = Statistiken muss man auch lesen und verstehen können und auf korrekte Darstellung prüfen können. Die "korumpierte Presse", dürfte daran wohl kaum interessiert sein. Der Leser kriegt die Zahlen um die Ohren gechlagen, krach bumm, was exakt den Zweck erfüllt.

Asterix / Vor 4 Monaten

@Majorcus: Sie können noch so oft ihr Paralleluniversum anpreisen, wo keiner mehr großartig reist, es keine KFZs mehr gibt, usw usw. Die Realität sieht so aus: sobald genügend geimpft sind, wird der Tourismus wieder normal starten. D.h. auch die Kreuzfahrtindustrie WIRD ihren Betrieb wieder aufnehmen. Auch auf Mallorca wird der normale Tourismus wieder hochfahren. Wenn vieleicht auch nicht so extrem, wie vor Corona. Aber, die Flugzeuge werden wieder Touristen bringen und auch die Kreuzfahrtschiffe werden wieder fahren. Wie verblendet muss man sein, wenn man die Realität nicht sieht. Was wollen sie gegen das normale Leben tun? Wollen Sie die Leute alle wegsperren. Corona kommt Ihnen doch grade recht. Wie fühlt sich das eigendlich an, NICHT DIE MACHT ZU HABEN UM DIE WELT NACH EIGENEN VORSTELLUNGEN ZU FORMEN? Weil das wäre doch eigendlich Ihr Ding.

Majorcus / Vor 4 Monaten

@Roland: Die werden dann nicht nur Einzelhandel von Palma beflügeln - so lange nicht 90 % geimpft sind ... Zusätzlich: Eine sinnlose Investition in Klima-Zerstörung und Luft-Verschmutzung! "Weltweit 4,5 Millionen vorzeitige Todesfälle durch Luftverschmutzung" Quelle: www.aerzteblatt.de/nachrichten/109343/Weltweit-4-5-Millionen-vorzeitige-Todesfaelle-durch-Luftverschmutzung

Roland / Vor 4 Monaten

Man hat doch wohl noch Hoffnung, dass der Kreuzfahrttourismus wieder stark anläuft. Sollen dann die Stunden- bzw. Tagesausflügler der Schiffe den Einzelhandel von Palma beflügeln. Man wird sehen, ob die Rechnung aufgeht.

Cubay / Vor 4 Monaten

Na wenigstens die Beleuchtung funktioniert. Das hilft Frau Armencol erheblich nach nächtlichen Barbesuchen den Nachhauseweg zu finden.