So soll es in der Zukunft auf dem Paseo Marítimo zugehen. | Ultima Hora

Auf Mallorca sind jetzt mehr Details über den geplanten Umbau der Uferstraße Paseo Marítimo in Palma bekannt geworden. Die Stadt und die Hafenbehörde der Balearen planen, mit den Arbeiten Ende 2021 zu beginnen. Die sollen 20 Monate dauern. Vorgesehen ist eine Art Rückbau mit mehr Grün und weniger Fahrzeugen.

Federführend bei dem 43-Millionen-Euro Projekt ist Recherchen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zufolge die Hafenbehörde. Die Stadt kümmert sich um die Wartung. Umgestaltet werden soll der Paseo Marítimo zwischen der Avenida Argentina und dem Einkaufszentrum Porto Pí, und zwar auf 169.010 Quadratmetern.

Ähnliche Nachrichten

Dem in Palma regierenden Linksbündnis ist vor allem der zu dichte Verkehr auf der Straße ein Dorn im Auge. Ursprünglich war der in den 60ern konstruierte Paseo Marítimo viel schmaler.