Mallorca-Regierung bringt Lockdown ins Spiel

| Mallorca |
Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez.

Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez.

Foto: Ultima Hora

Ein erneuter Lockdown auf Mallorca ist angesichts der schlechten Coronalage noch nicht vom Tisch. Man werde dies bei der Zentralregierung in Madrid beantragen, wenn sich die Situation in den kommenden Tagen nicht verbessert, sagte Landes-Gesundheitsministerin Patricia Gómez am Mittwoch. Als Autonomieregierung habe man dafür keine Kompetenz. Gedacht wird auch an ein Verbot von Fahrten zwischen Gemeinden.

Die momentan geltenden verschärften Restriktionen laufen im Prinzip am 11. Januar aus. Doch sollte die Situation weiter aus dem Ruder laufen, gelten ein Lockdown oder weitere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit als effektive Maßnahmen.

Bereits am Montag hatte der Ärzteverband Simebal die Menschen eindringlich aufgefordert, sich selbst abzusondern. Mallorca ist derzeit das Territorium mit der höchsten 14-Tages-Inzidenz in Spanien.

Der spanienweite Lockdown im Frühling hatte zu einem Zusammenbruch weiter Bereiche der Wirtschaft auch auf der Insel geführt. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 11 Monaten

@Malle-Michel: "Die ewigen Lockdowns bringen gar nix." - Ach, sie hätte also lieber in Ihrer Stadt eine dem Krankenhaus vorgelagerte TRIAGE wie in Bergamo gesehen? Die Schweiz hat etwas weniger Einschränkungen aber auch ein weit besser finanziertes Gesundheitswesen mit viel mehr Personalreserven als in D - deshalb wechselt viel Krankenhaus-Personal in die Schweiz! Tägich werden im Januar in D ca. 1.000 Menschen täglich sterben - ohne lockdown wären es weit mehr!

Hajo Hajo / Vor 11 Monaten

t-online = Berlin.....Verlängerung der Maßnahmen ....Berliner Amtsarzt über Lockdown – "bis Ende April nötig"...01.01.2021, 12:06 Uhr | dpa

https://www.t-online.de/region/berlin/news/id_89208848/corona-in-berlin-amtsarzt-ueber-lockdown-bis-ende-april-noetig-.html

Hajo Hajo / Vor 11 Monaten

Schaut nach DE, dann seht Ihr den Wahnsinn. Ohne Lockdown und Impfung, bleibt das so weil die Menschen es einfach nicht kapieren, sich zu schüzen. Das seht Ihr wenn Ihr bei den Filmen in den Nachrichten den Hintergrund anschaut, wo die Leute teilweise immer noch ohne Maske und Abstand in der Fußgängerzone rumlaufen.

Also wird der Lockdown in DE weiter verlängert, Kampf gegen Coronavirus: "Lockdown muss wohl verlängert .......www.tagesschau.de › inland › lockdown-debatte-verlae......vor 14 Stunden .... Januar läuft der Lockdown noch - und dann? Angesichts der aktuellen Zahlen sprechen sich immer mehr Politiker für eine Verlängerung aus.

Malle-Michel / Vor 11 Monaten

Die ewigen Lockdowns bringen gar nix. Vorbild für den deutschen 6-Wochen-Lockdown, den man sich als "kurz über Weihnachten" andrehen ließ, war Irland im Oktober/November. Erst ging die Inzidenz dort auf 50 runter, jetzt kommt ab 1. Januar der dritte Lockdown. Ist das die Lösung? Ja, durch Corona sterben viele 80- und 90-Jährige etwas früher. Können sich ja einschliessen, wenn sie trotz aller Gebrechen wirklich ewig leben wollen. Aber bitte nicht meine Familie und mich. Die Schweiz kommt übrigens ohne Lockdown aktuell relativ gut durch.

Majorcus / Vor 11 Monaten

@carlos: Schweden hat pro 100.000 Einwohner 84 Tote - Deutschland nur 40 - Sie meinen also 110 % mehr Tote sind besser? Quelle: https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/ Norwegen dagegen hat nur 8 Tote pro 100.000 - aber Sie wollen ja lieber mehr Tote ...

Roland / Vor 11 Monaten

Daten Coronavirus-Erkrankung (COVID-19). Ich frage mich immer noch wie Coronadaten einheitlich erhoben und verglichen werden können, wenn nicht die ganze Bevölkerung kontinuierlich untersucht wird. Wenn mehr getestet wird, dann steigen zwangsläufig auch die Zahlen der festgestellten Infizierten.

Zahlen Corona Neuinfizierungen Deutschland :24.12. - 26.467 25.12. - 2.140 26.12. - 13.504 27.12. - 12.399 28.12. - 14.004 29.12. - 19466 30.12. - 49.044

Auffällig sind die Daten vom 25.12. und 30.12. Ich muß annehmen, dass die gemeldeten Daten nicht nach dem Entstehungsdatum zugeordnet sondern einfach dem Meldedatum zugeordnet werden. Damit entziehen sich diese Daten jeglicher Vergleichbarkeit. Der Lockdown in Deutschland ist bisher kein Erfolg gewesen.

Roland / Vor 11 Monaten

@ Sebastián

Die Touristen können wohl kaum an die zur Zeit hohen Fallzahlen schuld sein. Es gehen schon lange fast keine Flüge mehr aus dem Ausland nach Mallorca. Fleißig gereist wird nur zwischen dem spanischen Festland. Man muß sich ja nur die Flüge auf dem Online-Portal des Flughafens Palma de Mallorca anschauen.

Engel Aloisius / Vor 11 Monaten

Na dann schau mer mal

https://2020news.de/wp-content/uploads/2020/12/Verfassungsbeschwerde-Richter-anonym-30122020.pdf

no Lockdown / Vor 11 Monaten

Einfach nach DE schauen selbst, nachdem alle Bars Restaurants und Geschäfte zu wahren, und auch eine Ausgangssperre nachts verhängt wurde hat sich nicht wirklich etwas geändert und selbst wenn sich alle ausnahmslos jeder an die Regeln halten wurden was bringt es, wenn in Schulen und Kindergarten kleine Kinder alle in einer klasse sind mit freunden spielen und raufen , in dem alter verstehen sie keine AHA Maßnahmen und das ist alle ok? ? nur, weil Kinder keine Symptome habe sind sie immer noch ansteckend und erinnern wir uns mal an unsere Kindergartenzeit, irgend eine Krankheit ist immer herumgegangen von einer klasse in die andere bis hin zur nächsten Schule usw.

Jürgen / Vor 11 Monaten

@Stefan Meier, mit abriegeln und Zäunen bauen sind Sie ja sehr schnell dabei. Was geschieht denn, wenn nach Ihrem Zaun Bau und der Abriegelung die Fallzahlen wieder steigen? Müssen dann die Zäune erhöht werden und die Menschen weiter eingesperrt werden? Die psychischen und wirtschaftlichen Folgen kann man noch gar nicht abschätzen. Wo bleibt die Bildung und die sozialen Kontakte für Kinder? Ich würde statt Zäune zu bauen diejenigen schützen die es am meisten brauchen, das sind alte, kranke und solche Menschen die sich nicht selbst schützen können. Z.b. durch kostenlose FFP2-Masken an über 65-Jährige, Senioren verbilligte oder kostenlose Taxifahrten, um Busfahrten zu vermeiden, Einkaufs Zeiten für Senioren usw. (Tübinger Weg als Vorbild) Natürlich gibt es auch da Rückschläge,aber bis eine Herdenimmunität durch Impfen gewährleistet ist, sollte man nach besseren Wegen suchen als Zäune bauen und abriegeln. Für alle ein besseres Jahr 2021