Toys "R" Us macht auf Mallorca trotz des Corona-Verbots einfach auf

| Mallorca |
Blick auf die Toys-R-US-Filiale in Palma.

Blick auf die Toys "R" US-Filiale in Palma.

Foto: Archiv

Nicht alle halten sich an die auf Mallorca derzeit geltenden Corona-Restriktionen. Das im Gewerbepark Son Fuster gelegene Spielzeuggeschäft der amerikanischen Kette Toys "R" Us machte laut der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am vergangenen Wochenende einfach auf, obwohl dies für mehr als 700 Quadratmeter große Flächen streng verboten ist.

Angereisten Polizeibeamten sagten die Verantwortlichen, dass man die Verkaufsfläche auf weniger als diese Größe verkleinert habe. Sie weigerten sich, zuzumachen. Dabei ist für eine Schließung ausschlaggebend, wie groß die bei der Lizenzerteilung angegebene Fläche ist. Das Geschäft wurde schlussendlich geschlossen.

Mehrere Läden im Einkaufszentrum Porto Pi, die geöffnet hatten, durften nach dem Besuch der Beamten dagegen weiter offen bleiben, weil sie dafür eine Erlaubnis vorweisen konnten. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 10 Monaten

@frank: Sie sind also der Meinung, dass an sich in einer Demokratie nicht an die Regeln wie z.B. Schließungs-Verfügung halten soll. Meine Kritik an den Schwurblern hier wird von der Mehrzahl der ernsthaften Kommentatoren geteilt. Was diese Trolle verbreiten sind keine begründeten Meinungen, sondern gezielte Falschinformationen, um den sozialen Frieden zu stören, mehr Infektionen und Tote zu verursachen, um die Wirtschaft noch nachhaltiger zu schädigen. Allen gemein ist die absichtliche Verbreitung von Zersetzung und Ignoranz gegenüber Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen. Es hat nichts damit zu tun, dass es mir "nicht in den Kram" passt - es ist schlichtweg falsch bzw. gelogen!

Majorcus / Vor 10 Monaten

@Mallorcajoerg: Den Personen die hinter den Pseudonymen frank & Carlos schreiben ist verstehen eher nicht nahe zu bringen - sie wollen Glauben ... - oder Sie wissen aus Facebook, youtube, telegram etc. Ohne diese Personen wären die Krankenhäuser nicht so voll und es gäbe weniger Tote.

Mallorcajoerg / Vor 10 Monaten

@frank. Nicht vergessen: Alle Politiker, die die Maßnahmen erlassen sind demokratisch gewählte Volksvertreter. Egal ob es Sozialdemokraten oder Konservative sind. Selbst in Ländern, in denen die Staatsführung in demokratisch zumindest fragwürdigen Händen liegt, wie Polen oder Ungarn, gibt es Maskenpflicht und zum Teil auch Lockdowns. Wer die Corona-Maßnahmen und deren Sinn immer noch in Frage stellt hat definitiv noch weniger verstanden als Orbán und Kaczyński.

Carlos / Vor 10 Monaten

Sehr stark von ToysRus !! Eigentlich sollten alle Händler wieder gemeinsam aufmachen. Genauso wie in Holland oder auch in Deutschland geplant ist. Unsinnige Maßnahmen sollten nicht respektiert werden!

frank / Vor 10 Monaten

@majorcus.Man merkt Deine Begeisterung zur Demokratie.Andere Meinungen akzeptieren ist zu schwer für Dich.Andere Meinungen generell unerwünscht.Passt es Dir nicht in den Kram , wirst Du beleidigend.Zeigt Dein Niveau.

Majorcus / Vor 10 Monaten

Busgeld in sechstelliger Höhe sollte Wirkung zeigen. @Christian: Ihr Zersetzer-Geschwurbel können sie sich sparen - Ihren Unsinn glauben doch nicht mal ihre anderen Pseudonyme, die sie hier betreiben. Für wie dumm halten Sie hier die echten Leser?

Christian / Vor 10 Monaten

Wow, Zivilcourage gegen diese Schikane nenne ich das!! Absolut Unterstützenswert, muss ich wohl doch gleich mal mit den Kiddies hin.

Manni / Vor 10 Monaten

Verhaften, Wegsperren, Fertig.

Freiheit / Vor 10 Monaten

Gerade da wo Platz ist darf keiner hin. Macht alles keinen Sinn.