Müllsünder in Llucmajor droht Bußgeld von 3000 Euro

| Mallorca |
Der Müllsünder bei seinem nächtlichen Tun.

Der Müllsünder bei seinem nächtlichen Tun.

Foto: Gemeinde Llucmajor

Die Lokalpolizei von Llucmajor im Süden von Mallorca hat einen Mann identifizieren können, der Bauschutt einfach in einen normalen Container warf. Ihm droht jetzt ein Bußgeld in Höhe von bis zu 3000 Euro. Der Müllsünder konnte einer Pressemitteilung zufolge dank den Aussagen von Anwohnern dingfest gemacht werden.

Bürgermeister Eric Jareño äußerte sich entsetzt über den Vorfall. Das Dorf könne umwelttechnisch nur dann nachhaltig gemanagt werden, wenn sich alle an die Regeln halten. Man werde unnachsichtig auch andere Müllsünder verfolgen.

Llucmajor ist bei deutschen Residenten seit Jahrzehnten ein beliebter Wohnort. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 9 Monaten

Der Bußgeldkatalog für Mallorca muß ja sehr umfangreich sein. Entscheidend ist, ob die Maßnahmen auch umgesetzt werden.

petkett / Vor 9 Monaten

Montag den, 11.01.2021 Goodby Deutschland. Gebühr für das heiraten am Strand auf Mallorca 3000€. Wenn die Müllentsorgungskosten sich auch in diesen Gefilden bewegen wundert mich die illegale Müllentsorgung nicht.

Freiheit / Vor 9 Monaten

Wird demnächst also wieder alles in der freien Natur entsorgt. Klasse.