25.000 Euro bei Supermarkt-Einbruch in Muro erbeutet

| Muro |
Die Guardia Civil nahm die Ermittlungen auf.

Die Guardia Civil nahm die Ermittlungen auf.

Foto: A. Sepúlveda

Unbekannte Täter haben bei einem Diebstahl auf einen Supermarkt in Muro im Norden von Mallorca 25.000 Euro erbeutet. Sie deaktivierten die Alarmanlage und brachen den Tresor mit Spezialwerkzeug auf. Die Guardia Civil hat die Fahndung eingeleitet.

Der Leiter des Supermarkts bemerkte den Einbruch in den frühen Morgenstunden am Dienstag beim Öffnen des Markts. Die Ermittler halten es angesichts des Vorgehens der Täter für möglich, dass sie einer professionellen Bande angehören. Nach ihren Angaben verschafften sie sich mit Hilfe einer Thermolanze, einem Schneidbrenner für Panzerstahl und Beton, Zugang zum Tresorraum, in dem sich rund 25.000 Euro Bargeld befand.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand verfügten die Diebe über genaue Informationen über den Supermarkt und seine Sicherheitstechnik. Die Polizei sichtet derzeit Aufnahmen aus Überwachungskameras und überprüft die gefundenen Fingerabdrücke. Es sei nicht auszuschließen, dass die Täter für weitere schwere Raubüberfälle auf der Insel verantwortlich seien.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.