Besetztes Haus auf Mallorca geht in Flammen auf

| | Mallorca |
Das Feuer brach in Palmas Problemviertel Pere Garaus aus.

Das Feuer brach in Palmas Problemviertel Pere Garaus aus.

In einer von Okupas besetzten Wohnung auf Mallorca ist am Wochenende ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr liegt das betroffene Gebäude in Palmas Multikulti-Viertel Pere Garau.

Der Notruf ging Samstagabend gegen 20:30 Uhr bei der Feuerwehr ein.

Das Haus musste komplett evakuiert werden. Zwei Personen erlitten eine Rauchvergiftung und wurden medizinisch versorgt. Die Beamten schließen Brandstiftung derzeit nicht aus.(cg)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Markus Eder / Vor 1 Monat

Ein zufälliger Feuerausbruch dürfte das Ganze wohl nicht gewesen sein. Eher Brandstiftung aus dem Hausbesetzermilieu. Das alles, zusammen mit den immer radikaler werdenden Demonstrationsausschreitungen, liefert einen Vorgeschmack auf das was Mallorca in den kommenden Monaten noch bevorstehen wird. Da mag die abwieglerische Gesundbeterfraktion um Stefan Meier noch so geifern.

Manni / Vor 1 Monat

Gäste, junge Männer und Großfamilien gibt es halt überall.