Autofahrer auf Mallorca wegen Dokumentenfälschung angeklagt

Mallorca |
Was in Deutschland TÜV heißt, ist in Spanien die ITV.

Was in Deutschland TÜV heißt, ist in Spanien die ITV.

Foto: Archiv

Bei einer Routinekontrolle im Oktober 2018 erwischte die Polizei auf Mallorca einen Autofahrer, der die Prüfkarte der ITV gefälscht hatte. In der kommenden Woche soll in Palma der Prozess beginnen.

Dem 30-Jährigen drohen ein Jahr Gefängnis und 2700 Euro Geldstrafe wegen der Fälschung eines offiziellen Dokuments.

Bei der Kontrolle 2018 bemerkten die Beamten der Guardia Civil, dass an der Windschutzscheibe des Autos nicht wie vorgeschrieben die Plakette der ITV (entspricht dem TÜV in Deutschland) zu sehen war.

Der Fahrer legte den Polizisten daraufhin die technische Prüfkarte vor. Dabei wurde laut Staatsanwaltschaft festgestellt, dass das Datum manipuliert worden war. Das Fahrzeug hatte die ITV zuletzt im Mai 2015 bestanden, und diese Prüfung war ein Jahr später, im Jahr 2016, abgelaufen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.